| 00.00 Uhr

Neuss
"Raum der Kulturen" startet mit neuem Vorstand

Neuss. Der Verein "Raum der Kulturen" hat heute Abend ab 19 Uhr die Hot-Club-Harmonists zu Gast. Das Konzert im Kulturkeller an der Oberstraße und ein Thementag zu Israel im "Café International" an der Heerdter Straße (29. Oktober, 11-14 Uhr) zeigen deutlich: Der Verein "Raum der Kulturen" ist neu durchgestartet. Nach dem Wechsel an der Vereinsspitze und einer langen Sommerpause hat sich nun der neugewählte Vorstand des "Raum der Kulturen" aufgestellt. Sein Ziel: tatkräftige und fachkundige Dachverbandsarbeit.

An der Spitze steht Ozan Erdogan, der auch im Integrationsrat der Stadt als Vorsitzende die Belange vieler Neusser mit Wurzeln in aller Welt vertritt. Er folgt auf die Gründungsvorsitzende Ghalia el Boustami, die aus Neuss verzogen ist und ihr Amt daher aufgeben musste. Die Künstlerin Charlotte Kons, die seit Jahren bei Kunstprojekten mit Menschen aus vielen Nationen zusammenarbeitet, wurde eine neue stellvertretende Vorsitzende gewählt. Sükür Polat, der dieses Amt zuletzt innehatte, hat den Vorstand verlassen. Mit Thenuja Thirunavukkarasu befindet sich eine angehende Ökonomin als Schatzmeisterin im Vorstand. Anna Adamovych, die Leiterin eines interkulturellen Förderzentrums in Neuss, begleitet die Arbeit als Schriftführerin.

Im erweiterten Vorstand sind Rukiye Baser, Despina Kosmidou und Masahiko Suzuki vertreten. Auch sie sind seit Jahren in der Integrationsarbeit tätig. Kosmidou gehört neben Annika Tiebel und Hamdi Berdid zu den hauptamtlichen Kräften, ohne die der Verein seine interkulturelle Arbeit an der Schnittstelle von Vereinen, Einrichtungen und Menschen mit Migrationshintergrund nicht leisten könnte.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: "Raum der Kulturen" startet mit neuem Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.