| 00.00 Uhr

Neuss
Reise durch die Menschheitsgeschichte

Neuss. Stefan Filipiak hat mit einem zehnköpfigen Ensemble an der Alten Post ein neues Stück erarbeitet.

"Keine Angst, die Welt geht nicht unter!" versichert der Regisseur und Autor Stefan Filipiak für seine jüngste Theaterproduktion an der Alten Post, die unter eben diesem Titel am kommenden Samstag Premiere hat. "Komisch-theatralische Einblicke ins Leben und Überleben" verspricht er für die Aufführung, die von Texten Thornton Wilders und Elfriede Jelineks inspiriert wurde.

Das Stück erzählt von der Familie Edermann, die sich samt Hausmädchen Lilly nacheinander durch die Eiszeit, die Sintflut und den Weltkrieg kämpfen. Immer wieder brechen sie auf, versuchen irgendwie durchzukommen, fangen von vorne an. Auf ihrem Weg erfinden sie das Rad, entdecken das Alphabet, Gedanken und - nicht zuletzt - die wahre Liebe.

Die Reise durch die jahrtausende alte Geschichte der Menschheit will ein "augenzwinkernder Parforceritt, faszinierend und absurd zugleich" sein. Das zehnköpfige Ensemble - überwiegend aus langjährigen Schülern der Alten Post zusammengesetzt - stellt "unglaublich viele Themen in unglaublich kurzer Zeit" vor, sagt Filipiak.

Für die Produktion hat er mit der Künstlergruppe Spartnic, die gerade die Ausstellung "Orbital Explorer" in der Alten Post zeigt, kooperiert. Die beiden federführenden Künstler der Gruppe, Melanie Richter und Kay Kaul, haben das Bühnenbild für das Stück entworfen. Weiterer Partner ist die Private Modeschule Düsseldorf. Dort haben Helene Erftenbeck, Julia Kallen, Annelie Kleinschmidt und Emily Rowe die passenden "Weltraumanzüge" entworfen und gefertigt.

Es spielen Tatiana Andreeva, Karin Gunasegaran, Vanessa Harbrecht, Anja Kloth, Carmen Metje, Natasa Novosel, Traudel Pothen-Salvati, Martina Völkel, Jochen Langenbach und Marcus Sigismund.

Info Neustraße 28, Samstag, 18. Juni, 20 Uhr (Premiere), weitere Termine: 24., 25. und 29. Juni sowie 1. und 2. Juli, jeweils 20 Uhr, Karten (12 Euro) unter 02131 904122

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Reise durch die Menschheitsgeschichte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.