| 15.25 Uhr

Leitungen repariert
Rohrbruch in Neuss - Wasser flutete Gasleitung

Leitungen repariert: Rohrbruch in Neuss - Wasser flutete Gasleitung
In der Nacht auf Sonntag geflickt: Aus der Gasleitung (links) und der Wasserleitung (rechts) unter dem Nixhütter Weg strömte jeweils Wasser. FOTO: Stadtwerke Neuss
Neuss. Der Bruch der Haupttrinkwasserleitung am Freitagabend hatte weitreichende Folgen. Die Stadtwerke zählten drei weitere Brüche an Wasserleitungen und wohl als Folge davon den Zusammenbruch der Gasversorgung in Selikum. Von Christoph Kleinau

Wasser, das in Häusern an Rembrandtstraße und Nixhütter Weg im Ortsteil Selikum aus den Anschlüssen von Gasleitungen sprudelte, alarmierte am Samstagmorgen den technischen Notdienst der Stadtwerke. Dessen Mitarbeiter hatten gerade erst die dringendsten Probleme behoben, die durch den Bruch der Haupttransportleitung für Trinkwasser unter der Kaiser-Friedrich-Straße am Freitagabend gegen 18.30 Uhr entstanden waren, als sie angesichts dieses Lecks - und eines weiteren Wasserrohrbruchs an der Straße Am Römerlager in Grimlinghausen - jede Aussicht auf einen Feierabend begraben konnten. Den Schaden in Grimlinghausen hatten sie am Samstagnachmittag im Griff, doch in Selikum dauerte es bis zum Sonntagabend, bis die Gasversorgung wieder stand.

Nach einer ersten Analyse des Versorgungsunternehmens hängen alle diese Fälle zusammen. Ursache wären dann der Bruch der Hauptwasserleitung an der Kaiser-Friedrich-Straße und als Folge davon die Druckschwankungen im ganzen Trinkwassernetz der Stadtwerke. Für Wasserrohrbrüche an den Straßen Am Palmstrauch in Weckhoven und an der Cranachstraße in Selikum, die der Stadtwerke-Notdienst noch in der Nacht zum Samstag abdichten konnte, trifft das wohl auch zu. Im Bereich Rembrandtstraße/Nixhütter Weg aber will Wolfgang Lenhart als technischer Leiter der Stadtwerke andere Ursachen noch nicht restlos ausschließen. Ihn macht skeptisch, dass dort rund zweieinhalb Kilometer einer Gasleitung mit einem Durchmesser von immerhin 30 Zentimetern restlos mit Wasser vollgelaufen waren, als Samstagfrüh die Gasversorgung zusammenbrach.

Feuerwehr kämpft gegen Wasserrohrbruch in Neuss FOTO: Woitsch�tzke, Andreas

"Das könnte auch über Monate gegangen sein", sagt Lenhart, dessen Suchtrupps unter der Ausfahrt der Bushaltestelle Ittenbachstraße am Nixhütter Weg gleich zwei Lecks nebeneinander fanden - eins an der Wasserleitung und eines an der parallel verlaufenden Gasleitung. Durch das muss seiner Ansicht nach das Wasser in die Gasleitung eingedrungen sein. Weil der Wasserdruck den in der Gasleitung um ein Vielfaches übersteigt, schließt Lenhart nahezu aus, das aus dem Leck Gas ausgetreten ist. Beide Leckagen waren um 2.20 Uhr am Sonntagmorgen dicht. Am Sonntagvormittag gingen Techniker der Stadtwerke dann daran, die gut 80 Gebäude und Haushalte, die seit Samstagmorgen ohne Gas gewesen waren, wieder anzuschließen. Einer der ersten Kunden war dabei das Café Zimmermann, dessen Inhaber Josip Peic seinen Gästen seit Samstag nur Schnitzel aus der Fritteuse anzubieten hatte. "Das bereiten wir nie so zu", sagt Koch Milutin Rakic.

Die Haushalte in Selikum hatten die Stadtwerk noch am Samstag mit Heizlüftern versorgt, so wie sie für die Kunden an der Straße Am Römerlager am Samstag einen Tankwagen mit Trinkwasser zur Verfügung gestellt hatten. Die Hauptleitung an der Kaiser-Friedrich-Straße war Samstagabend repariert. Dort werden heute die Restarbeiten erledigt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leitungen repariert: Rohrbruch in Neuss - Wasser flutete Gasleitung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.