| 00.00 Uhr

Neuss
Roseller Schützen feiern Sommerfest

Neuss. Beim traditionellen Fackelzug wurden zehn Großfackeln präsentiert.

Nach einigen Jahren mit Regen und trübem Himmel feierten die Schützenbrüder in Rosellerheide dieses Mal ein Sommerfest. Los ging es im kleinen Kreis bereits am Donnerstag mit dem Fackelbau-Richtfest und am Freitag mit der Einweihung der Residenz. Interessant für die Bürger wurde es dann am Samstag, als um punkt 12 Uhr das Fest durch Böllerschießen angekündigt wurde und die Scharen zum Fassanstich zum Kirmesplatz zogen.

Weiterer traditioneller Höhepunkt war der Fackelzug am Samstagabend. Zehn Großfackeln behandelten aktuelle Themen. So hatten sich die Fackelbauer unter anderem mit ihrem Wunsch nach einer guten Nachbarschaft oder dem tollen Bier im vergangenen Jahr auseinandergesetzt. Die Jungschützen nutzten die Gelegenheit, um für den Bezirksjungschützentag Werbung zu machen, der 2016 in Rosellen stattfindet. Gewonnen hat der Zug "Solide Jongens", der den Einsatz derer lobte, die Woche für Woche ehrenamtlich den Dorfplatz reinigen. Mit Tanz im Festzelt klang der Abend aus. Beim Festhochamt am Sonntagmorgen stand König Peter IV. Lindner im Mittelpunkt, dem die Kette von seinem Vorgänger Johannes Meuter überreicht wurde. Seine Königin Ute wird erst am morgigen Dienstagabend gekrönt.

Beim Frühschoppen im Festzelt hatten Brudermeister Heinz Meuter und der 2. Brudermeister Jens Kronenberg alle Hände voll zu tun, denn es galt, die Jubilare zu ehren: Die Sebastianus-Medaille bekamen Michael Fentzahn, Marc Dahmen, Benjamin Ernst, Mario Conti Mika und Herbert Kremer. Das Silberne Verdienstkreuz des BHDS ging an Thomas Becker und Ralf Winkels. Die Musikerauszeichnung in Bronze erhielt Jörg Eckert vom Rambourkorps Rosellerheide. Für 65 Jahre erhielt Theo Brüggen die Jubiläumsnadel des BHDS, Hermann Schmitz bekam sie für 60 und Georg Skirlo und Anton Otten für 50 Jahre. Am Nachmittag verlieh Bezirksbundesmeister Andreas Kaiser den Hohen Bruderschaftsorden an Herbert Brüggen, der Bezirksschießmeister Thomas Bergmann verlieh Christoph Piel das Ehrenkreuz des Sports in Bronze. Und eine Überraschung gab es noch: Oberst Marcus Parmentier wurde vom König für seinen großen Einsatz für das Schützenwesen zum Generaloberst befördert.

(vest)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Roseller Schützen feiern Sommerfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.