| 00.00 Uhr

Neuss
Sappeur-Frühschoppen mit Musik

Neuss. Rund 100 Gäste besuchten die Traditionsveranstaltung des Sappeurkorps'.

Der Frühschoppen der Neusser Sappeure hat eine lange Tradition: "Er findet seit über 50 Jahren statt", sagte Oberstleutnant Stefan Twelker, Mitglied seit 2001, über seine Recherche. Nach einer musikalischen Einstimmung durch die Neusser Ratsbläser und das Tambourcorps "In Treue fest" übernahm Hauptmann Rolf Busch die Begrüßung der Gäste im Kardinal-Frings-Haus am Münsterplatz.

"Wir haben zwar nicht auf alle Einladungen eine Rückmeldung bekommen, aber gut 100 Plätze reichen heute Morgen trotzdem nicht aus", bemerkte er schmunzelnd. "Der Anfang im Quirinus-Münster war eher besinnlich", sagte er und dankte Monsignore Wilfried Korfmacher für das Zelebrieren der Messe. Der sich anschließende Frühschoppen diene vor allem der Einstimmung auf das Schützenfest und der persönlichen Begegnung durch Gespräche, so Busch, der zudem allen dankte, die in irgendeiner Form zum Gelingen des Ereignisses beitragen: "Nach gefühlt 100 Sondersitzungen".

Er freute sich vor allem über das Erscheinen des Komitees, an der Spitze Schützenkönig Gerd Philipp Sassenrath, Präsident Thomas Nickel, Vizepräsident Christoph Buchbender und Oberschützenmeister Martin Flecken. Ein herzliches Dankeschön und viel Applaus gingen an die Adresse von Ex-Oberst Heiner Sandmann und seinem Adjutanten Volker Schmidtke.

"Ihr bekommt noch einen besonderen Abend", versprach Rolf Busch den beiden, bevor sich alle Besucher zu Ehren der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder erhoben. Die reine Männerversammlung wurde übrigens von einer ausschließlich weiblichen Damenriege bewirtet.

(keld)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Sappeur-Frühschoppen mit Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.