| 00.00 Uhr

Neuss
Schüler erkunden UPS-Frachtzentrum

Neuss. Die Neusser schauten sich den "UPS Air Hub" am Flughafen Köln-Bonn an.

Der Flughafen Köln-Bonn ist für den Logistiker UPS das wichtigste Luftdrehkreuz für Deutschland. Dort betreibt UPS sein "Air Hub". Was es bedeutet, Fracht vom Köln-Bonner Flughafen aus in 220 Länder weltweit zu schicken, das erfuhren Oberstufen-Schüler der Janusz-Korczak-Gesamtschule Neuss nun bei einem spannenden Besuch in Köln. Bis tief in die Nacht besuchten 13 Schüler unter der Leitung des Lehrers Ulrich Burk und dem Leiter des Arbeitskreis Logistik der Mittelstandsvereinigung, Thomas Klann, die Nachtabwicklung des Paketdienstleisters UPS am Frachtflughafen.

Die Einladung von UPS galt besonders denjenigen Schulen in Neuss, die sich aktiv am dritten Tag der Logistik in diesem Jahr beteiligt hatten. Mit der Veranstaltung soll Nachwuchs für die Logistik begeistert werden und deren Berufsbilder bekannt gemacht werden. Die Janusz-Korczak-Gesamtschule will sich auch im kommenden Jahr am Tag der Logisitik in Neuss beteiligen.

Nun schauten sich die Schüler das UPS-Paketzentrum an und erhielten vor Ort einen Eindruck davon, wie nahezu 200 000 kleine braune Pakete pro Stunde bewegt und "OTIF" ("on time in full"/deutsch: vollständig und rechtzeitig) zum Kunden weltweit verteilt werden. Nahezu 40 Frachtflieger landen und starten im Zeitraum von 23 und 2 Uhr in der Nacht. 2 500 Mitarbeiter beschäftigt UPS an diesem Standort, das "Air Hub" Köln-Bonn ist somit die Nummer zwei im UPS-Konzern weltweit. Nach der Präsentation wurden Warnwesten ausgegeben, und es ging hinaus in das mehrstöckige Hub Nord/West. Die Förderbänder haben eine Länge von 40 Kilometern auf einer Fläche von 105 000 Quadratmetern. Im Außenbereich durfte auch das Vorfeld betreten und ein Frachtflieger aus der Nähe betrachtet werden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Schüler erkunden UPS-Frachtzentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.