| 00.00 Uhr

Neuss
Schützen wählen Pauly zum 13. Mal zum Oberst

Neuss. Vorstand des Reuschenberger BSV im Amt bestätigt.

150 Schützen waren zur Jahreshauptversammlung ins Pastor-Bouwmans-Haus gekommen. Und 134 gaben ihre Stimme den Mitgliedern des alten Vorstands, der jetzt der neue ist. Bei 16 Enthaltungen wurden bei der Jahreshauptversammlung des Bürger-Schützenvereins Reuschenberg Präsident Hardi Nottinger, Geschäftsführer Daniel Schillings, Schatzmeister Dieter Faes, Vizepräsident Detlef Kaiser, stellvertretender Schatzmeister Sascha Forstmeier, Musikbeauftragter Michael Klug, Schriftführer Klaus Treutd, die beiden Schießmeister Dieter Bonn und Marcus Piel sowie der Technische Beauftragte Christian Klug in ihren Ämtern bestätigt.

Satzungsgemäß stand an diesem Abend auch die Wahl des Oberst auf dem Programm. Und auch dabei herrschte Einigkeit: Oberst Volker Pauly wurde in seinem Amt bestätigt, zum 13. Mal übrigens steht er nun an der Spitze des Regiments. Einig waren sich die Mitglieder auch darin, dass die Änderungen im Festablauf vor zwei Jahren genau richtig gewesen seien. Dabei galt das Motto "Schützenfest wird im Zelt gefeiert". Und damit das auch klappte, ging es am zweiten Juli-Wochenende zum zweiten Mal freitags mit einer großen Kirmes-Eröffnungsparty los. Zu Gast waren die Düsseldorfer Kultband "Der letzte Schrei" und die Kölner Musiker von "Querbeat". Livemusik gab es auch bei der Krönungsparty. Dort sorgten die "Atzen" aus Berlin mit Liedern wie "Discopogo" und "Was geht ab" für ausgelassene Stimmung, nachdem Uwe I. und Irene Prepens gekrönt worden waren. Und neben den Live-Angeboten sorgten immer wieder DJs dafür, dass die Tanzfläche besetzt blieb. So waren sich die Verantwortlichen einig, dass der Mut, mehr zu machen und Änderungen zu wagen, der auch mit einem finanziellen Risiko verbunden war, belohnt worden sei.

(goe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Schützen wählen Pauly zum 13. Mal zum Oberst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.