| 17.32 Uhr

Schützenfest in Neuss
Die Nacht der Nächte für die Schützen

Ballnächte beim Neusser Schützenfest: Der Grenadierball
Ballnächte beim Neusser Schützenfest: Der Grenadierball FOTO: Tinter, Anja
Neuss. Eine Nacht, drei Bälle. So unterschiedlich die Korps beim Neusser Schützenfest ihre Gäste auch empfangen - überall wird getanzt und gefeiert. Von Anja Tinter (Fotos) und Anne Odendahl (Text)

Der Dirigent zuckt mit dem Finger, und das Regiments-Bläser-Corps Reuschenberg beginnt zu spielen. Die uniformierten Musiker stehen für die Gäste Spalier: Die silberfarbenen Knöpfe und die Stirn glänzen. Es ist eine heiße Sommernacht, in der die Bälle an diesem Schützenfest-Sonntag stattfinden. Was als ehrenvoller Empfang für die Gäste des Balls der Scheibenschützen gedacht ist, entwickelt sich zum Platzkonzert.

Ballnächte beim Neusser Schützenfest: Der Ball der Schützenlust FOTO: Tinter, Anja

Die Herren in Uniform oder Anzug und die Damen in figurbetonten Ballkleidern warten lieber, bevor sie die Stufen zum Eingang der Stadthalle hinauf steigen. Major Christoph Napp-Saarbourg nimmt zwei Stufen auf einmal und eilt mit kurzem Gruß vorbei. Vereinzelte Hotelgäste blicken verwirrt und amüsiert, zerren schwitzend an ihren Koffern, um die Musiker in ihrem Spiel nicht zu stören. Nach dem Applaus für die Musik steigen die rund 3000 Gäste die Treppe hinauf und greifen zu Gläsern mit gekühltem Bier und prickelndem Sekt. Richtig heiß wird es dann noch einmal auf den Tanzflächen vor den fünf Bühnen mit Big Band, DJ oder Police-Coverband.

Die Treppe hinauf ins Foyer des Landestheaters ist noch ein Stückchen länger als die zum Eingang der Stadthalle. Nach einer Kurve wartet das offene Foyer, wo die Scheibenschützen feiern. Das rot-blaue Licht und der Schein der Kerzenleuchter auf den Tischen passen zur familiären Atmosphäre auf diesem Ball mit 300 Gästen. Als der Schützenkönig mit Komitee einmarschiert, stehen die Gäste klatschend im Kreis und begrüßen das Königspaar. Hier tragen die Damen bodenlange Kleider und leichte Schals über den Schultern - eine schicke Kombination für Damen bei hohen Außentemperaturen.

Ballnächte beim Neusser Schützenfest: Der Ball der Scheibenschützen FOTO: Tinter, Anja

Viele Gäste tummeln sich auch auf der Außenterrasse, die den Blick auf das Treiben unten auf der Straße jenseits der Bälle zulässt. Auf dem Weg ins Kirmeszelt stolpern die Gäste bloß über eine Metallrampe und sind mitten im Geschehen: Rechts das tropische Sektzelt und geradeaus die volle Tanzfläche. Bei "Immer wieder Neuss" von MaximNoise und "Hulapalu" von Andreas Gabalier bebt der Boden und die Gäste tanzen auf den Tischen. Egal, ob über rotem Teppich oder Schotterpiste - die Neusser finden den Weg zu ihren Bällen garantiert.

Hier geht es zu den Bildern vom Ball der Scheibenschützen.

Hier gibt es Bilder vom Ball der Schützenlust.

Hier gibt es Fotos vom Grenadierball.

Wir berichten im Liveblog von allen Highlights des Schützenfestes. Klicken Sie sich rein.

Wir verfolgen einen Schützen beim Fest mit Fitness-Armband, GPS-Tracker und Co. Wie es ihm an seinem ersten Tag ergangen ist, lesen Sie hier.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützenfest in Neuss 2016: Die Nacht der Nächte für die Schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.