| 13.50 Uhr

Neuss
Shakespeare kommt wieder in die Stadt

Neuss. Zum 20. Mal trägt die Stadt Neuss das Shakespeare-Festival im Theater aus. Vom 16. Juli bis zum 14. August stehen zwölf Produktionen aus England, Ungarn, Frankreich, Deutschland und der Schweiz auf dem Programm, teilte eine Festivalsprecherin am Donnerstag mit.

Das weit über die Region hinaus bekannte Theater in Neuss werde in den vier Wochen wieder zum Schauplatz dramatischer, komischer, experimenteller und emotionaler Bühnenerlebnisse.

Der 1991 errichtete Nachbau des Shakespeare Theaters in Neuss ist eine maßstabsgerechte Verkleinerung, die rund 500 Personen Platz bietet. Auf mehreren Ebenen, ganz nah am Geschehen, könne im Sommer der "Sommernachtstraum" von der britischen Globe Touring Company sowie vom Rheinischen Landestheater oder die Komödie "Much ado about nothing" mit dem Ensemble Alma Mater aus London erlebt werden.

Die Shakespeare Company Berlin inszeniere eine "Widerspenstige Zähmung", während die bremer shakespeare company in "Julius Cäsar, Cleopatra, Antonius - Im Kreise der Wölfe" die Erotik der Macht aufzeige.

Das vollständige Programm gibt es im Internet unter shakespeare-festival.de.

(DDP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Shakespeare kommt wieder in die Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.