| 00.00 Uhr

Neuss
Skatepark Anfang September fertig

Neuss: Skatepark Anfang September fertig
Die Betonierarbeiten an der neuen Skateranlage sind abgeschlossen. Es fehlt noch ein Unterstell-Pavillon. FOTO: Andreas Woitschützke
Neuss. Die Anlage kann nicht wie geplant noch vor dem Schützenfest genutzt werden. Von Simon Janssen

Ein wenig länger als geplant müssen die Jugendlichen aus Neuss und Umgebung auf die neue Skateranlage am Rennbahnpark warten. Wie Tobias Spange vom städtischen Presseamt auf Nachfrage mitteilte, sind die Betonierungsarbeiten abgeschlossen. Das Material müsse jedoch noch aushärten. Zudem fehle ein Unterstell-Pavillon. Mit einer großen Party Ende September werden das Greyhound Pier 1 und das Haus der Jugend den neuen Skatepark im Rennbahnpark eröffnen. Genutzt werden kann sie voraussichtlich schon Anfang September.

Ursprünglich hatte der Skatepark bereits im Juni eröffnet werden sollen. Durch die Starkregenfälle im Frühjahr war es jedoch zu Verzögerungen bei den Betonierungsarbeiten gekommen. Ein neuer Zeitplan sah vor, dass die Anlage ab Ende August - noch vor dem Schützenfest - genutzt werden kann. Der Park soll rund 300.000 Euro kosten und zu einer neuen Anlaufstelle für Jugendliche werden. Die Anlage wird auf einer Fläche von 950 Quadratmeter errichtet, 700 Quadratmeter davon werden als Skatefläche zur Verfügung stehen. In der Nähe gibt es einen Grillplatz, eine Multifunktionsfläche - zum Beispiel, um dort Boccia zu spielen - und eine Beachvolleyballanlage. Die Neusser Skater können sich über eine Anlage auf zwei Ebenen freuen - mit Kidney-Bowl, Taco und Flagtap sowie mehreren Banks, Transitions, Ledges, und einer zentralen Funbox .

Bereits im Juni 2013 hatte der Stadtrat den Neubau einer Skateranlage beschlossen. Zunächst ging es an die Standortsuche. Aufgrund der guten Erreichbarkeit fiel die Wahl auf die Fläche im Rennbahnpark. An der Planung des Angebots im Skatepark wurden Jugendliche und junge Erwachsene beteiligt. Im Frühjahr 2014 wurden Ideen und Wünsche gesammelt, gemeinsam mit der Fachplanung und Jugendpolitikern wurde dann die Machbarkeit geprüft. Im August 2015 gab es zudem ein Treffen zur Jugendbeteiligung im Greyhound Pier 1, an der rund 50 Skater teilnahmen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Skatepark Anfang September fertig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.