| 00.00 Uhr

Neuss
SPD will Grundschul-Erweiterung

Neuss. Neubau in Allerheiligen soll für drei Klassen je Jahrgang hergerichtet werden. Von Christoph Kleinau

Die Grundschule Allerheiligen ist im Sommer als städtische Gemeinschaftsgrundschule in einem Provisorium mit 58 Schülern gestartet, für das nächste Schuljahr wurden schon 86 Kinder angemeldet.

Das sind zu viele für eine zweizügige Einrichtung, so dass am Dienstag im Schulausschuss die Erweiterung der Grundschule diskutiert wird. Die Zahlen lassen an der Notwendigkeit dafür wenig Zweifel, allerdings ist eine Debatte über die Urheberschaft dieser Idee zu erwarten.

Auf den Antrag der Koalition von CDU und Grünen zur Aufstockung der Schule reagiert die SPD mit einem eigenen Antrag gleichen Inhalts - verbunden mit dem Hinweis, schon lange für eine dreizügige Schule geworben zu haben. "Wir haben den Bedarf von Anfang an erkannt", sagt die Stadtverordnete und Vorsitzende des Schulausschusses Gisela Hohlmann (SPD). "Der inzwischen erfolgte Bezug des Neubaugebietes Allerheiligen B, verknüpft mit dem stark wachsenden Zustrom an Flüchtlingen, die hier eine Heimat suchen, lassen die dringende Notwendigkeit eines auf die Zukunft ausgerichteten Raum- und Schulangebotes in Allerheiligen deutlich werden", ergänzt Arno Jansen, der Vorsitzende der SPD-Fraktion.

Die CDU hatte mit einer Verantwortung für einen soliden gesamtstädtischen Haushalt argumentiert, als sie vor ziemlich genau einem Jahr den Errichtungsbeschluss für eine nur zweizügige Grundschule in Allerheiligen gefasst hatte. Der Vorschlag zu einem Neubau in modularer Bauweise "hält den planerischen Aufwand für die Erweiterung gering", erklärt Dieter Zander von den Grünen.

Die SPD will die Verwaltung nun beauftragen, bis zum Frühjahr 2016 eine Kostenschätzung und einen Zeitplan für die Erweiterung vorzulegen. "Darin sollen ausdrücklich auch Räumlichkeiten für die inklusive Nachmittagsbetreuung im offenen Ganztag enthalten sein", sagt Gisela Hohlmann. Sie freut sich, dass der einstimmige Ratsbeschluss vor fast einem Jahr mit der Bedingung verknüpft wurde, "die Planungen erweitern zu können".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: SPD will Grundschul-Erweiterung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.