| 00.00 Uhr

Neuss
Stabsstelle koordiniert Großprojekte im Hammfeld

Neuss. An der Schnittstelle mehrerer Ämter hat Planungsdezernent Christoph Hölters jetzt eine "Stabsstelle Projektkoordination" eingerichtet.

Sie soll die Großprojekte im Griff behalten und im besten Falle auch beschleunigen, die derzeit die Stadtverwaltung beschäftigen und denen hohe Priorität zugemessen wird. Zwei dieser Großprojekte nahmen am Freitag im Rat eine weitere Hürde: Die Verlagerung der Creditreform an den Hammfelddamm und die Ansiedlung eines Sconto-Möbelhauses sowie eines Fahrrad-Fachmarktes im Hammfeld, in Nachbarschaft zum Höffner-Möbelhaus.

In Sachen Creditreform fasste der Rat den Grundsatzbeschluss, ein ehemals für einen 165 Meter hohen Büroturm vorgesehenes Grundstück dem Verband der Vereine Creditreform zu überlassen und planerisch zu entwickeln. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 650 Mitarbeiter am Standort Hellersbergstraße, will von dort aber verlagern - um wachsen zu können. Im Mai entscheidet die Geschäftsführung, ob dazu eine Bestandsimmobilie gesucht oder neu gebaut wird. Das von der Stadt vorgeschlagene Grundstück gilt aber nach Prüfung durch ein eingeschaltetes Maklerunternehmen als geeignet.

Konkret wird es jetzt auch mit der Ansiedlung des Möbelhauses "Sconto" sowie eines Zweirad-Zentrums der Firma Stadler im Hammfeld. Nachdem der Rat im Dezember prinzipiell beiden Ansiedlungen zugestimmt hat, gab er nun die Aufstellung eines Bebauungsplanes in Auftrag.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Stabsstelle koordiniert Großprojekte im Hammfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.