| 00.00 Uhr

Neuss
Stadt ehrt ihre 218 erfolgreichsten Sportler

Neuss: Stadt ehrt ihre 218 erfolgreichsten Sportler
Grund zum Feiern: Die TG Neuss Tigers sind Mannschaft des Jahres. Die Zweitliga-Basketballerinnen blicken auf eines der erfolgreichsten Jahre der jüngeren Vereinsgeschichte zurück. FOTO: A. Woitschützke
Neuss. Jessica Lichtenberg erhielt die Sportehrengabe der Stadt. Die Basketballerinnen der TG Neuss Tigers sind Mannschaft des Jahres. Von Andreas Buchbauer

Ein gutes Happy-End ist für Filmemacher die Königsdisziplin. Nicht kitschig darf es auf der Leinwand wirken, es bedarf eines feinen Fingerspitzengefühls und einer gelungenen Dramaturgie, schließlich geht es um den Schlussakkord einer herausragenden Geschichte. Auch deshalb passt der große Saal der UCI Kinowelt bestens als Kulisse für die Hauptdarsteller jener herausragenden Geschichten, die dort gestern Abend von der Stadt gewürdigt wurden: 218 Sportler, die im vergangenen Jahr so manches Happy-End zu feiern hatten - sei es auf dem Siegertreppchen oder mit herausragend guten Leistungen - standen dort im Rampenlicht. Manch einer blickte auch schon nach vorn auf einen großen Traum. Philip Lücker, Riesentalent des Neusser Schwimmvereins, zum Beispiel hat sich die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro zum Ziel gesetzt. Auf der Bühne plauderte er mit Moderator Marc Pesch, der durch die Sportlerehrung führte, über den Weg nach Brasilien.

Ein großer Traum könnte sich auch für die TG Neuss Tigers erfüllen. Die Zweitliga-Basketballerinnen der Turngemeinschaft (TG) Neuss wurde nicht nur als "Mannschaft des Jahres" ausgezeichnet, sondern könnte bald noch einmal richtig Grund zum Jubeln haben. Zumindest, wenn es nach Bürgermeister Reiner Breuer und Sportdezernent Matthias Welpmann geht. Die beiden ließen sich nicht nur das Versprechen entlocken, das Deutsche Sportabzeichen zu absolvieren, sondern wagten auf der Bühne auch den Blick in die Glaskugel und gaben Tipps fürs Sportjahr 2016 ab. Das Ergebnis: Die TG Neuss Tigers steigt in die Bundesliga auf, Deutschland wird Fußball-Europameister und der FC Bayern vergeigt die Champions League.

Robert Wicke sorgte mit seiner Show für Unterhaltung. FOTO: Woitschützke, Andreas (woi)

Apropos FC Bayern. Beim Deutschen Fußball-Rekordmeister sind sie bekanntlich mächtig stolz auf den imposanten Briefkopf, der die Erfolge zeigt. Gegen Jessica Lichtenberg, der die Sportehrengabe für das Jahr 2015 zuerkannt wurde, fällt die Erfolgsliste allerdings fast schon kurz aus. Lichtenberg, die in den 1990er Jahren als Aktive mit der Voltigiergruppe des Reitsportvereins (RSV) Grimlinghausen drei Weltmeister-, zwei Europameister- und sechs Deutsche Meistertitel errang, hat die erste Mannschaft des RSV schließlich als Trainerin und Longenführerin eindrucksvoll in der Weltspitze etabliert. Zehn Deutsche Meistertitel stehen da in Serie zwischen 2006 und 2015, hinzu kommen drei Europameister- und zwei Weltmeistertitel. Kein Wunder, dass die Erfolge des Reitsportvereins (RSV) Grimlinghausen eng mit ihrem Engagement verknüpft sind. Die 34-Jährige ist damit die wohl weltweit erfolgreichste Voltigiertrainerin - und der RSV Grimlinghausen der weltweit erfolgreichste Voltigierverein der letzten zehn Jahre.

Im großen Saal der UCI-Kinowelt standen jedoch nicht nur die Athleten im Mittelpunkt. Für Show-Einlagen zwischen den Ehrungsblöcken sorgten Robert Wicke (Beatbox, Jonglage, Comedy) und Noah Chorny (Comedy, Stangenakrobatik).

Jessica Lichtenberg wurde für ihre Verdienste ausgezeichnet. FOTO: Woitschützke, Andreas (woi)
Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Stadt ehrt ihre 218 erfolgreichsten Sportler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.