| 00.00 Uhr

Neuss
Stadt erwartet keine Flüchtlinge mehr in diesem Jahr

Neuss. Die Notunterkunft in der Turnhalle Allerheiligen soll heute offenbar doch noch nicht mit Flüchtlingen belegt werden. Grund ist, dass die Stadt für dieses Jahr nicht mehr mit Flüchtlingszuweisungen durch das Land rechnet.

Das sagte gestern Stadtsprecher Michael Kloppenburg. "Die Zuweisungen sind wegen gesunkener Flüchtlingszahlen Anfang Dezember runtergegangen", sagte Kloppenburg.

Weil auch die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) des Landes im "Alex" und in der Schule am Wildpark derzeit komplett belegt ist, rechnet die Stadt nicht mehr mit Zuweisungen vor Weihnachten. "Und wir vertrauen auf die Erklärung des Innenministers, dass es zwischen Weihnachten und Neujahr keine Zuweisungen geben soll", sagte Kloppenburg. Das hieße: Die Turnhalle Allerheiligen müsste dann erst im Januar mit Asylbewerbern belegt werden. "Wir sind ab heute startklar", sagte DRK-Geschäftsführer Marc Dietrich. Das DRK hatte die Halle am Wochenende eingerichtet.

(angr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.