| 17.42 Uhr

Neuss
Stadt investiert 8,5 Millionen in Kitas

Neuss: Stadt investiert 8,5 Millionen in Kitas
Schauten sich gestern den Kita-Bau an (v.l.): Reiner Breuer, Christoph Hölters, Gebäudemanagementleiterin Andrea Schiefke und Harald Härtel. FOTO: L. Berns
Neuss. Drei neue Kindertagesstätten werden derzeit in Neuss fertiggestellt. Die Einwohnerzahlen steigen - und damit auch der Bedarf an Kitaplätzen. Von Andreas Buchbauer

Schnell, schneller, Ueckerather Straße: Dort wird derzeit die neue Kindertagesstätte "Am Mühlenbusch" fertiggestellt. Die Bauarbeiter nähern sich mit Siebenmeilenstiefeln dem Ziel. Zum 15. August soll die Übergabe an das Deutsche Rote Kreuz (DRK) erfolgen, das die Trägerschaft für die Einrichtung übernimmt. Bürgermeister Reiner Breuer verschaffte sich gestern bei einem Vor-Ort-Termin einen Eindruck von der Baumaßnahme. "Wir sind guter Dinge, dass die Übergabe zum geplanten Termin klappt", sagt er. Da der Neubau mit seinen zwei länglichen Trakten in eingeschossiger Modulbauweise erfolgt, schreitet die Fertigstellung der rund 1000 Quadratmeter großen Einrichtung scheinbar rasend schnell voran. Die Module wurden im Werk bereits vorgefertigt. Das verkürzt die Bauzeit vor Ort.

Die Gesamtkosten für den Bau der Kita "Am Mühlenbusch" belaufen sich auf rund 2,75 Millionen Euro. Neben der Einrichtung in Rosellerheide wird derzeit an zwei weiteren neuen Kindertagesstätten gearbeitet. Insgesamt investiert die Stadt rund 8,5 Millionen Euro. "Neuss ist auf Wachstumskurs, was die Einwohnerzahl anbelangt. Das bedeutet auch einen steigenden Bedarf an Kita-Plätzen", sagt Reiner Breuer. Dieser Trend wird in den kommenden Jahren anhalten. "Wir sind gut aufgestellt und schaffen die Rahmenbedingungen für die Zukunft", betont der Bürgermeister.

Neue Kita für U3-Betreuung geeignet

Die neue Kita "Am Mühlenbusch" bietet Platz für fünf Spielgruppen mit Nebenräumen, die durchweg U3-fähig sind. Von jedem Gruppenraum mit Kinderküche gelangen die Kinder ins Freie. Der Außenbereich wird großzügig gestaltet, die ersten Spielgeräte stehen bereits. Geplant ist unter anderem eine Bobby-Car-Bahn quer durch den Spielbereich.

Noch im September soll zudem die Kita Hubertusweg für vier Gruppen fertiggestellt werden. Auch diese wird laut Harald Härtel, Abteilungsleiter Neubau im Gebäudemanagement der Stadt, in Modulbauweise errichtet. Die Kosten für die Kita Hubertusweg belaufen sich - inklusive Außenanlage - auf 2,3 Millionen Euro.

Im Januar folgt die neue Kita an der Freiheitsstraße. "Sie wird die größte Maßnahme der jetzt angegangenen drei Kita-Bauten sein", sagt Planungsdezernent Christoph Hölters. Errichtet wird die Kita für sechs Gruppen in Massivbauweise. Die Kosten: 3,4 Millionen Euro inklusive Außenanlage.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Stadt investiert 8,5 Millionen in Kitas


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.