| 00.00 Uhr

Neuss
Stadt startet im Juli mit "Sport im Park"

Neuss: Stadt startet im Juli mit "Sport im Park"
In vielen Städten, wie etwa in Viersen, wird "Sport im Park" schon erfolgreich angeboten. Neuss zieht jetzt nach. FOTO: bsen
Neuss. Kostenlos, unverbindlich und ohne Anmeldung: Neues Angebot soll Menschen in Bewegung bringen. Von Christoph Kleinau

2017 soll ein Jahr des Sports werden. Bei dieser Ankündigung vor dem Stadtsportverband hatte Bürgermeister Reiner Breuer auch ein Projekt vor Augen, das unter dem Motto "Sport im Park" ab Juli starten soll. Bis Ende September bietet es kostenlose Angebote, um Menschen (wieder) in Bewegung zu bringen. Und das tatsächlich unter freiem Himmel.

Zum Start Anfang Juli stehen die TG Neuss, der TSV Norf, der Tauchsportclub "Pulchra Amphora" und der Karatesportverein "Gojukan" als Partner zur Verfügung. Sie stellen - gegen Kostenerstattung durch die Stadt und vermittelt durch den Stadtsportverband - die Trainer, die diese Sportangebote betreuen.

Das Sportamt der Stadt geht mit diesem Projekt über die Vermietung von Hallen oder andere Verwaltungsleistungen hinaus und wird selbst Anbieter. Ziel sei es, Menschen in Bewegung zu bringen, heißt es bei der Stadt, die Kirsten Esgen-Cohnen mit der Koordination beauftragt hat. Für Gösta Müller ist es aber mindestens genauso wichtig, dass die Vereine auf diesem Weg neue Mitglieder gewinnen können. "Das hat für uns höchste Priorität", stellt der Geschäftsführer des Stadtsportverbandes klar.

Die Veranstalter sprechen ausdrücklich von einer Pilotphase, intern geht man aber schon jetzt davon aus, dass "Sport im Park" ausgebaut und dann auch flächendeckend angeboten werden kann. Allerdings soll im Herbst analysiert werden, ob Ort und Angebot optimiert werden müssen - und wie die Trainer die erste "Saison" bewerten.

Als Regel gilt: Jeder Termin kann spontan besucht werden, die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Freizeit- oder Sportbekleidung werden empfohlen, Getränke oder ein Handtuch sollten vielleicht auch mitgebracht werden. Und, ganz wichtig: Es gibt vor Ort weder Toiletten noch Umkleiden oder gar Duschen. Im Angebot sind:

Dienstags Allgemeiner Gesundheitssport mit Pulchra Amphora (11. Juli bis 29. August, 8.30 bis 9.30 Uhr) im Stadtgarten.

Dienstags Allgemeines Fitnesstraining mit dem TSV Norf (4. Juli bis 26. September, 18 bis 19 Uhr) in Allerheiligen, Max-Ernst-Straße.

Mittwochs Stand-Up-Paddling auf dem Sandhofsee (5. Juli bis 27. September, 17 bis 20 Uhr).

Donnerstags Walking mit der TG Neuss, (6. Juli bis 28. September, 11.15 bis 12.30 Uhr) im Jahnstadion.

Freitags Karatetechniken mit Gojukan (21. Juli bis 25. August, 18 bis 19.30 Uhr) im Jahnstadion.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Stadt startet im Juli mit "Sport im Park"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.