| 00.00 Uhr

Neuss
Stadt stellt sich als Ausbilder und Arbeitgeber vor

Neuss. Die Stadt und ihre Tochterunternehmen bilden wieder mehr aus, und das auch wieder in technischen Berufen. Welche das sind, darüber können sich Jugendliche am Samstag von 9.30 bis 13 Uhr beim Berufsinfomationstag im Foyer des Rathauses informieren. Mit dieser Informationsveranstaltung erfolgt der Startschuss für das Auswahlverfahren für alle, die 2017 bei der Stadt eine Ausbildung anfangen wollen. Die Bewerbungsfrist endet am 28. August. Wer sich auf den Berufsinformationstag vorbereiten will, erhält weitere Informationen in der Broschüre "Ausbildung 2017", die unter 02131/90-2615 oder -2626 bestellt werden kann, sowie im Internet auf www.neuss.de.

Für das Einstellungsjahr 2017 werden 24 Ausbildungsplätze angeboten. Neben der klassischen Verwaltungsausbildung sind die Ausbildung zum Stadtinspektoranwärter im dualen Studiengang "Bachelor of Laws" und - zum ersten Mal - auch der duale Studiengang "Bachelor of Arts" mit dabei. Auch gewerbliche und technische Berufe wie Brandoberinspektoranwärter oder Elektroniker werden präsentiert. Neu ist die Ausbildung zum Stadtbauoberinspektor. "Die Stadtverwaltung Neuss ist vielfältig und interkulturell", sagt Personaldezernentin Dolores Burkert, die 25 Nationalitäten im Rathaus zählt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Stadt stellt sich als Ausbilder und Arbeitgeber vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.