| 00.00 Uhr

Neuss
Stadtarchäologen ziehen mit 1000 Kisten um

Neuss: Stadtarchäologen ziehen mit 1000 Kisten um
Wegen der Sanierung muss die Abteilung für Archäologie und Bodendenkmalpflege das alte Rathaus Norf mit ihren Funden verlassen. Wegen der Sanierung muss die Abteilung für Archäologie und Bodendenkmalpflege das alte Rathaus Norf mit ihren Funden verlassen. Wegen der Sanierung muss die Abteilung für Archäologie und Bodendenkmalpflege das alte Rathaus Norf mit ihren Funden verlassen. FOTO: Berns/Baum (2)
Neuss. Die Abteilung für Archäologie und Bodendenkmalpflege findet eine neue Bleibe im Segro-Business-Park an der Hansemannstraße. Von Andreas Buchbauer

Auf Stadtarchäologin Sabine Sauer und ihre Kollegen kommt in den nächsten Wochen eine Mammutaufgabe zu: Die Abteilung für Archäologie und Bodendenkmalpflege der Stadt Neuss zieht um. Weil das alte Rathaus in Norf saniert wird, mussten neue Räumlichkeiten her. Gefunden wurden sie im Segro-Business-Park an der Hansemannstraße. Die Stadt Neuss hat mit dem Immobilien-Konzern einen Mietvertrag abgeschlossen, das Mietverhältnis läuft bereits seit 1. Oktober. Bei der Abteilung für Bodendenkmalpflege werden daher derzeit schon Kartons gepackt, ab dem 24. Oktober soll der erste Teil des Umzugs erfolgen. "Ein Teil unserer Funde wird dorthin gebracht, ein anderer Teil bleibt im Rathaus in der Innenstadt", sagt Sabine Sauer.

Bei der ersten Etappe gilt: Die Akten werden gepackt. Mehr als 300 Kartons werden es am Ende sein - nur mit Papier. Allein für den "Umzug des Büros" sind drei Tage eingeplant, die Fundstücke und weiteres Material kommen in späteren Schritten dran. Mit 300 Kartons wird das Team um Sabine Sauer und ihren Kollegen Hermann Loosen dann wohl nicht auskommen. Scherbenwaschanlage, Grabungsutensilien, Beschriftungsmagazin, Schriftstücke, Funde - das alles summiert sich. "Am Ende werden es wohl mehr als 1000 Kartons sein", sagt Sabine Sauer. Und ehe die wieder ausgepackt und die Inhalte fein säuberlich archiviert werden können, gilt es zunächst die immerhin 90 Meter Regale dafür ab- und aufzubauen.

Bürgermeister Reiner Breuer zeigt sich zufrieden mit der Lösung im Segro-Business-Park an der Hansemannstraße. "Die Lagerhalle eignet sich hervorragend für die Sichtung, Reinigung und Weiterbehandlung der historischen Fundstücke aus den archäologischen Grabungen", meint er. Der Mietvertrag wurde für die Dauer von zehn Jahren geschlossen. Im Segro-Business-Park sind damit die leicht industriellen Lager- und Büroflächen vollständig vermietet. Der Business-Park ist besonders auf Büros, Unternehmen aus dem Produktions- und Dienstleistungsbereich sowie auf Lagerung ausgerichtet. Der Gebäudekomplex liegt in der Nähe der Fleher Brücke.

Wegen der Renovierung des alten Rathauses in Norf musste sich nicht nur die Abteilung Bodendenkmalpflege neue Räume suchen. Auch die Bezirksbeamten der Polizei und das Bürgeramt im Ort mussten weichen. Beide wurden am Lessingplatz untergebracht.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Stadtarchäologen ziehen mit 1000 Kisten um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.