| 00.00 Uhr

Neuss
Stadtsportverband ehrt Heinz London

Neuss. Der Rosellener wurde auf der Jahreshauptversammlung für sein Lebenswerk mit der Zinnkanne ausgezeichnet. Von Felix Strerath

Am Dienstagabend hat der Stadtsportverband Neuss auf seiner Jahreshauptversammlung den Rosellener Heinz London mit der Zinnkanne ausgezeichnet. Der "Kümmerer von Rosellen", wie SSV-Pressewart Hans Hefner ihn nennt, begann seine sportliche Laufbahn beim SV Rosellen und übernahm dort auch früh das Amt des Vorsitzenden. Anschließend gründete er mit seinen Lauffreunden den ASC Rosellen, wo er jahrelang den Vorsitz innehatte und den Rosellener Abendlauf ins Leben rief.

Der 1953 in Neuss geborene Ingenieur bekleidete über die Jahre zahlreiche Ämter: Er war zum Beispiel beim Förderverein der St.-Peter-Schule aktiv und übernahm die Rolle als Schwerbehinderten-Obmann. Sein größtes Projekt, für das der ehemalige Vorsitzende des Sportausschusses viele Jahre gekämpft hat, ist die Ludwig-Wolker-Anlage. Dank London konnte die Anlage zu einem Leichathletikzentrum umgebaut werden. Durch gute Planung von London blieb der Umbau sowohl finanziell als auch zeitlich im vorgegebenen Rahmen. Die Eröffnung im vergangenen Jahr konnte der frühere Marathonläufer aus gesundheitlichen Gründen nicht miterleben. Mittlerweile hat sich London auch von all seinen Ämtern verabschiedet. Um so größer war die Überraschung: "Ich habe nicht damit gerechnet, weil ich nicht mehr aktiv bin", erklärt der Inhaber des Bundesverdienstkreuzes. "Das war eine schöne Überraschung. Ich sehe das als Auszeichnung für mein Lebenswerk."

Neben London ehrte der Stadtsportverband um den Vorsitzenden Wilhelm Fuchs weitere Ehrenamtler: Ute Jenke, ebenfalls Gründungsmitglied des ASC Rosellen, erhielt die goldene Ehrennadel. Die gleiche Auszeichnung bekam auch die ehemalige stellvertretende Bürgermeisterin und Vorsitzende des RSV Grimlinghausen, Angelika Quiring-Perl. Thomas Gindra (TG Neuss), Klaus Haas (SV Uedesheim), Gerd Motes (KSK Konkordia), Wolfgang Mussmann (TC Stadtwald) und Klaus Walter (KC Neuss) erhielten die silberne Ehrennadel. Zudem teilte Fuchs mit, dass der Neusser HV (NHV) den vom Neusser Bauverein mit 2000 Euro dotierten Jugendförderpreis bekommt. "Der NHV steht für professionelle Weiterbildung. Er ist sowohl bei den Jungen, als auch bei den Mädchen erfolgreich", lobte Klaus Becker.

Des Weiteren standen auf der Jahreshauptversammlung Wahlen an: Klaus Becker (2. Vorsitzender), Hans Hefner (Presse) und Franz-Josef Schäfer (Wassersport) wurden einstimmig im Amt bestätigt. Thomas Lang will seine Tätigkeit als Referent für Sonderaufgaben nicht mehr weiterführen, der SSV ist auf der Suche nach einem Nachfolger. Zudem wird das Amt für Innere Angelegenheiten nicht mehr besetzt. Die gehören nun zum Aufgabengebiet von Geschäftsführer Gösta Müller.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Stadtsportverband ehrt Heinz London


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.