| 00.00 Uhr

Neuss
Stadtwerke forsten im Stadtwald auf

Neuss. 1350 neue Bäume gepflanzt - eine Reaktion auf die Zerstörung durch Sturm Ela.

Die Stadtwerke Neuss haben mit Aufforstungsarbeiten auf dem Grundstück des Wasserwerks Broichhof im Neusser Stadtwald begonnen. Insgesamt werden 1350 neue Bäume in der Trinkwasserschutzzone gepflanzt. Die 1,5 bis zwei Meter großen Setzlinge sollen den Mischwald ersetzen, der im Jahr 2014 vom Pfingststurm "Ela" zerstört worden war.

Insgesamt wurden seinerzeit etwa 1200 Bäume auf dem Gelände des Wasserwerkes entwurzelt oder abgeknickt. "Die Aufräumarbeiten haben wir natürlich sofort nach ,Ela' in Angriff genommen und die Baumstämme auf unserem Grundstück gestapelt. Im Laufe des vergangenen Jahres wurde das Holz dann sukzessive abgeholt", erklärt Dieter Radermacher, der die Aufforstungsarbeiten bei den Stadtwerken Neuss koordiniert. "Nachdem der Boden für die Neubepflanzung aufbereitet wurde, konnten wir jetzt mit dem Setzen der neuen Bäume beginnen."

800 Stileichen, 150 Hainbuchen, 150 Winterlinden, 50 Ulmen und 200 Buchen werden vom Forstunternehmen Lürken in den Boden gebracht. Insgesamt wird es etwa 30 Jahre dauern, bis die Bäume die Größe ihrer Vorgänger erreicht haben.

Dabei erfüllt die Wiederaufforstung einen doppelten Zweck. "Die Bäume und das gesamte Ökosystem ,Wald' sind ein sehr guter Schutzmechanismus für Trink- und Grundwasser", sagt Wolfgang Lenhart, Bereichsleiter Technik der Stadtwerke Neuss. "Darüber hinaus verdrängen die Bäume Brombeeren und Brennnesseln. Diese erschweren unseren Mitarbeitern die Begehung des Wasserwerkgeländes. "Nicht zuletzt ist die jetzige Aufforstung für die Stadtwerke Neuss ein klares Zeichen für Kontinuität am Standort", sagt Lenhart. Die Stadt Neuss beziehungsweise die Stadtwerke betreiben das Wasserwerk bereits seit 1883 und werden auch in Zukunft den Neusser Norden aus diesen Brunnen mit Wasser beliefern. Insgesamt fördert das Werk Broichhof jedes Jahr 3.3 Millionen Kubikmeter Wasser.

Alle Informationen zum Thema sind online im Stadtwerke-Magazin unter www.stadtwerke-neuss.de/stadtwerke-magazin abrufbar.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Stadtwerke forsten im Stadtwald auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.