| 00.00 Uhr

Neuss
Startschuss für neue Grundschule

Neuss. Der Neubau in Allerheiligen ist am Samstag offiziell eröffnet worden.

Noch muss Schulleiter Michael Gerhards (42) mit einer Glocke durch die Schule rennen, um die Pause einzuläuten. Denn die elektronische Glocke ist noch nicht funktionsfähig. Ansonsten ist fast alles fertig im neuen Gebäude der Grundschule Allerheiligen. In nur neun Monaten wurde der Bau errichtet. Am Samstag fand die offizielle Einweihungsfeier statt. "Heute ist ein großartiger Tag für die Stadt Neuss und den Stadtteil Allerheiligen", sagte Bürgermeister Reiner Breuer. Seit der Grundsteinlegung im November habe er diesem Tag entgegengefiebert. In seiner Rede ging Breuer besonders auf die Entstehungsgeschichte der Schule ein: "Die Grundschule Allerheiligen ist zwar neu, aber dennoch eine Schule mit langwieriger Historie."

Viele Jahre sei im Ort und in der Politik dafür gestritten worden. Namen nannte er keine, doch er dürfte auf den SPD-Stadtverordneten Ingo Stolz angespielt haben. Der hatte sich besonders dafür eingesetzt, dass der entstehende Stadtteil eine eigene Schule bekommt. Stolz Motto "kurze Beine, kurze Wege" griff Breuer dann auch in seiner Rede auf. Den entscheidenden Anstoß habe eine Unterschriftenaktion von Eltern in Allerheiligen gegeben. Ihnen dankte Breuer für das Engagement, unter dessen Eindruck die Politik die neue Schule gründete.

Im August 2015 war die Schule mit 57 Kindern gestartet. Katzenklasse (2a) und Löwenklasse (2b) bildeten am Samstag einen gemeinsamen Chor. Bereits in diesem Schuljahr ist die Schule mit 83 eingeschulten Kindern dreizügig. Daher wird bald ein Anbau notwendig sein. Die Möglichkeit dazu ist bereits vorgesehen. Architektin Jutta Quasten-Mundt hat entsprechend geplant. Sie hat einen kompakten, lichtdurchfluteten und offenen Bau entwickelt. Eine eigens erstellte Farbkombination von Türkis und Grün gibt der Schule ein eigenes Gesicht. Die Wände sind mit Tieren versehen, die zum Wappentier der Klassen werden. Doch der Nachteil der großen Fenster wurde bereits am Samstag deutlich: Die Räume heizen sich schnell auf. Die Lehrer nehmen es mit Humor. Eine inoffizielle "Sonnenschutzbeauftragte" ist bereits ernannt.

(jahu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Startschuss für neue Grundschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.