| 00.00 Uhr

Neuss
Statt "Corpus delicti" gibt es "Gefallene Engel" im RLT

Neuss. "Ich, Moby Dick" wird Sonntag zum letzten Mal gezeigt

Der Ersatz bekommt einen Ersatz - für das RLT bedeutet jede Absage und Änderung im Spielplan Arbeit und manchmal auch Ärger. Aber dieses Mal ist der Anlass erfreulich. Weil die Schauspielerin Linda Riebau im sechsten Monat schwanger ist, ist ihr die physische wie psychische Anstrengung nicht mehr zuzumuten, die sehr tragende Rolle der Mia in "Corpus delicti" zu spielen, so dass die geplante Vorstellung des Stücks von Juli Zeh am 27. Juni ausfallen muss.

Ausgerechnet dieser Termin war aber für viele Abonnenten schon der Ersatz einer ausgefallenen Vorstellung am 24. Januar. Ein bisschen Linda Riebau bekommen die Zuschauer am 27. Juni aber doch geboten. Denn ihre erste Regiearbeit "Gefallene Engel", die im Studio Premiere hatte, wird für die große Bühne im Schauspielhaus eingerichtet. Wer sich schon eine Kaufkarte (nicht ein Abo) für "Corpus" besorgt hat, kann sie gegen die "Engel" an der Theaterkasse tauschen.

Damit ist "Corpus delicti" im RLT schon abgespielt, für eine andere Produktion gilt das ab kommenden Sonntag. Das Jugendstück "Ich, Moby Dick" von Ulrich Hub nach dem Roman von Herman Melville steht um 18 Uhr zum letzten Mal auf dem Programm. Katharina Dalichau, Hergard Engert, Johanna Freyja Iacono-Sembritzki und Alina Wolff stehen bei dieser spannenden und musikalischen Abenteuerreise auf der Bühne, Regie führt Nina de la Parra.

Info Oberstraße 95, 02131 269933

(hbm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Statt "Corpus delicti" gibt es "Gefallene Engel" im RLT


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.