| 00.00 Uhr

Neuss
Tafel erweitert ihre Öffnungszeiten für Flüchtlinge

Neuss. Die Neusser Tafel hat die Öffnungszeiten um eine Stunde am Freitag zwischen 17 und 18 Uhr ausgeweitet. Das wurde nötig, um die vielen Flüchtlinge - an manchen Tagen kommen bis zu 100 zum Tafelladen an der Düsseldorfer Straße - angemessen versorgen zu können. "Wir platzen einfach aus allen Nähten", erklärt Rebecca Schuh, die Vorsitzende des Tafel-Vereins, der neue Helfer und ein neues Dach über dem Kopf sucht. "Wir treten uns gegenseitig auf die Füße, und die Kleiderkammer schiebt die Spenden schon von links nach rechts", beschreibt sie die Situation.

Für die Betreuung der Flüchtlinge war es ein Segen, dass zu dem Team der Ehrenamtlichen eine Frau gestoßen ist, die zwei arabische Sprachen spricht.

Weil es zudem einen englischsprachigen Mitarbeiter gibt, "müssen wir uns nicht mehr nur mit Händen und Füßen verständlich machen", sagt Schuh. Sie staunt andererseits oft, wie sehr sich die Flüchtlinge bemühen, Deutsch zu sprechen.

Die Ausweitung der Öffnungszeiten sei nötig, sagt Schuh. Weil aber alle anderen Aufgaben weiterlaufen und auch in Kleinenbroich dienstags eine Außenstelle zur Versorgung von Flüchtlingen besetzt werden muss, fehlt der Tafel Personal für Fahrdienst, Laden und Küche. Informationen unter 02131 8705.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Tafel erweitert ihre Öffnungszeiten für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.