| 00.00 Uhr

Neuss
Tag des Botanischen Gartens mit Musik und Kunst

Neuss. Am 28. Mai wird eine Ausstellung im Botanischen Garten eröffnet, tags darauf locken zahlreiche Aktionen.

Der Kreis der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens plant eine Liebeserklärung an das unter Denkmalschutz stehende Kleinod. Zum Tag des Botanischen Gartens am Sonntag, 29. Mai, wird daher das Zusammenspiel zwischen Kunst und Natur zelebriert. Eine Woche lang werden Skulpturen von Neusser Künstlern ausgestellt. Eröffnet wird die Open-Air-Ausstellung am Samstag, 28. Mai, 19 Uhr. Dann werden die Künstler sich und ihre Werke vorstellen. Es wird Illuminationen und Speisen geben. Bis Mitternacht soll so zum Verweilen eingeladen werden.

Für den Tag des Botanischen Gartens ist zudem ein umfangreiches Programm geplant. Im Versammlungsraum werden Bilder der Brüder Georg und Christoph Gremmer gezeigt, zudem wird an verschiedenen Orten Musik erklingen. So wird die Gruppe "Saletra" zum Beispiel Wiener Caféhausmusik spielen, mit dabei ist auch die Flüchtlingsband "Ekele". Die Natur wird in zwei Führungen durch den Botanischen Garten erklärt. Dabei gibt es Tipps und Tricks für die Pflanzenzucht zu Hause, der BUND klärt über Naturschutz auf und Bienenspezialisten zeigen den neuen Bienenstock und erzählen Wissenswertes über die Honigbiene. Außerdem gibt es eine Beratung für Baumpaten - zugleich wird um neue Paten geworben.

An verschiedenen Orten werden zudem Texte der Weltliteratur vorgetragen. Auch an die jungen Besucher wird beim Tag des Botanischen Gartens gedacht. Für Kinder gibt es zum Beispiel eine Pflanzaktion und ein Ratespiel, um sie für die Natur zu begeistern. Zum Abschluss der Veranstaltung gibt es um 17 Uhr eine ökumenische Andacht.

Der Botanische Garten steht seit 2015 unter Denkmalschutz. Für den Landschaftsverband Rheinland ist der Garten, wie er sich seit der Wiedereröffnung 1961 präsentiert, ein Denkmal und ein - wie es im entsprechenden Bescheid heißt - Zeugnis für den Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg, der auch für die deutsche Gartenarchitektur Bedeutung hat. Erhalt und Nutzung seien in öffentlichem Interesse.

Im März wurde der Botanische Garten um einen Bienenstock mit etwa 10.000 darin lebenden Honigbienen erweitert. Das Hobby-Imker-Duo Gino Collica und Stephan Richter betreut das Bienenvolk und erntet den Honig. Die beiden möchten auch auf die Bedeutung der Honigbiene für die Umwelt aufmerksam machen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Tag des Botanischen Gartens mit Musik und Kunst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.