| 00.00 Uhr

Neuss
Tagesklinik ergänzt Geriatrie am Lukaskrankenhaus

Neuss. Die Geriatrie, die vor einem Jahr im Lukaskrankenhaus an den Start gegangen ist, wird um eine Tagesklinik ergänzt. Das teilte Krankenhaussprecherin Ulla Dahmen gestern mit. Mit zehn Behandlungsplätzen soll die Tagesklinik ein Bindeglied zur Abteilung für Altersmedizin bilden.

In der Tagesklinik sollen Patienten ihren Platz finden, die nicht oder nicht mehr stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen, jedoch für einen begrenzten Zeitraum mehr Unterstützung benötigen, als dies ambulant durch einen Hausarzt oder in einer therapeutischen Praxis möglich wäre.

Nicole Pfeifer, Leitende Ärztin der Geriatrie, nennt einige Beispiele. Da sei etwa ein älterer Herr mit chronischen Schmerzen und weiteren Beschwerden wie einer Niereninsuffizienz. Oder eine Patientin, die aus nicht bekannten Gründen zu Hause immer wieder stürze. Und der Senior, der nach einem schweren Magen-Darm-Infekt nicht mehr zu Kräften kommt. "Diese Menschen brauchen oft eine engmaschige ärztliche Verlaufskontrolle, wie wir sie hier im Lukaskrankenhaus schnell durchführen können. Dazu bieten wir physikalische Therapie, auch Ergo- und Logopädie", erklärt Pfeifer. Die Patienten werden in regelmäßigen Visiten fachärztlich betreut, bei Bedarf steht die gesamte Funktionsdiagnostik des Lukaskrankenhauses zur Verfügung.

In der neuen geriatrischen Tagesklinik - laut Krankenhaus die einzige in Neuss - findet die Behandlung von 8 bis 16 Uhr statt. Alle Kosten, auch die für Transport oder das Essen, werden von den Krankenkassen übernommen. Eine Überweisung durch den Hausarzt ist notwendig.

Nicole Pfeifer, die auch die stationäre Geriatrie im Lukaskrankenhaus aufgebaut hat, ist von dem ergänzenden Angebot der Tagesklinik überzeugt. Dort soll es Hilfe für alte Menschen geben, die für einen bestimmten Zeitraum Unterstützung brauchen und dennoch in ihrer gewohnten Umgebung wohnen bleiben können. Das Ziel steht fest: "Der Patient soll weiterhin selbstbestimmt und selbstversorgt leben können. Daran arbeiten wir gemeinsam mit ihm - immer auf Augenhöhe", sagt Nicole Pfeifer.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Tagesklinik ergänzt Geriatrie am Lukaskrankenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.