| 00.00 Uhr

Neuss
Tamilische Schule erstmals in einem Gebäude vereint

Neuss. Dank der Initiative von Johannes Schmitz, dem CDU-Stadtverordneten für Grimlinghausen, konnte jetzt die Tamilische Schule neue Räume beziehen. Seit Beginn des neuen Schuljahres werden die Kinder dieser Volksgemeinschaft, die im Norden Sri Lankas beheimatet ist, im Nelly-Sachs-Gymnasium unterrichtet. Erstmals in der Geschichte der tamilischen Schule in Neuss - ihr 25-jähriges Bestehen konnte vor zwei Jahren im Quirinus-Gymasium gefeiert werden - sind nun alle Klassen in einem Gebäude untergebracht. Zwanzig ehrenamtliche Lehrer unterrichten die Schüler meist an den Wochenenden in tamilischer Sprache und Kultur.

Der Schulstart wurde von den rund 150 Schülern mit einem Festakt begangen. Nach einem kurzen Kennenlernen fanden auf dem Gelände des Jahnstadions Leichtathletik-Wettkämpfe der Schüler statt, die vom stellvertretenden Bürgermeister Jörg Geerlings (CDU) eröffnet wurden. Ehrenamtler des Tamilischen Bildungsvereins sorgten für das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste. Neue Schüler werden von der Schule gerne aufgenommen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Tamilische Schule erstmals in einem Gebäude vereint


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.