| 00.00 Uhr

Neuss
Taschen-Tausch für die Umwelt

Neuss: Taschen-Tausch für die Umwelt
Lilli, Anika, Maya und Vicky präsentieren die Stofftaschen. FOTO: Kirschbaum
Neuss. Familie Kirschbaum plant eine besondere Aktion auf dem City-Trödelmarkt. Von Simon Janssen

Mehr als 300 Trödler werden am kommenden Sonntag wieder die Neusser Innenstadt bevölkern und auf zahlreiche Besucher hoffen. Neuss Marketing und die Iven GmbH laden zum Stöbern und Feilschen ein. Zugelassen sind wie immer nur Gebrauchtwaren. So soll der Flohmarktcharakter erhalten bleiben. Ab 11 Uhr geht es offiziell los. Und dann kann bis 18 Uhr von Oberstraße bis Niederstraße und in den Seitenstraßen gebummelt werden. Einen besonderen Stand haben am Sonntag Lilli, Anika, Maya und Vicky Kirschbaum. Um etwas gegen den hohen Verbrauch von Plastiktüten zu unternehmen, schmiedeten sie einen Plan. Und so werden die vier Mädchen - zwischen elf und 13 Jahre alt - selbstgenähte Stofftaschen gegen Plastiktüten tauschen. Eine Spendendose steht auch parat, denn das Quartett möchte eine möglichst große Spende an die Umweltorganisation WWF zur Säuberung der Weltmeere weiterleiten. "Durch Fernseh-Berichte entstand die Idee, sich auf die Weise zu engagieren", erklärt Stefanie Kirschbaum, Mutter von zwei der vier Taschen-Designerinnen.

Insgesamt fertigte das Quartett 200 Stofftaschen an. Mit tatkräftiger Unterstützung der Großmutter, die ihnen auch die Stoffreste zur Verfügung stellte. Bereits vor Wochen machten sie sich an die Arbeit. Sie nähten Unikate in drei unterschiedlichen Größen: sie sind gestreift, gepunktet, kariert, unifarben oder mit Tier- oder anderen Motiven versehen. Die gesammelten Plastiktüten sollen ordnungsgemäß entsorgt und recycelt werden. Zu finden ist der Stand am Büchel 24.

Infos für Verkehrsteilnehmer: Wegen des Marktes fährt die Straßenbahn-Linie 709 von Sonntag, 4 Uhr, bis Montag, 4 Uhr, nicht durch die Innenstadt. Gesperrt ist der Abschnitt von "Neuss, Stadthalle/Museum" bis "Neuss, Theodor-Heuss-Platz". Die Bahnen wenden - von Düsseldorf kommend - bereits an der Haltestelle "Neuss, Stadthalle/Museum" und fahren dann wieder zurück nach Düsseldorf.

Fahrgäste können bis in die Innenstadt die Busse der Stadtwerke Neuss (SWN) und des Busverkehrs Rheinland (BVR) nutzen. Aushänge an den betroffenen Haltestellen, Hinweise an den elektronischen Anzeigen und Durchsagen in den Fahrzeugen informieren die Kunden über die Änderungen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Taschen-Tausch für die Umwelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.