| 00.00 Uhr

Neuss
Telefonaktion zum Thema Schlaganfall

Neuss: Telefonaktion zum Thema Schlaganfall
Professor Jan Sobesky, Chefarzt Neurologie mit Stroke Unit und Frührehabilitation: 02131 404-343 FOTO: Johanna-Etienne-Krankenhaus
Neuss. Die Diagnose "Schlaganfall" kann jeden treffen. Wenn es im Gehirn plötzlich zu einer Durchblutungsstörung kommt, kann dies weitreichende Folgen haben. Zudem nimmt die Zahl der Schlaganfälle ständig zu. Grund genug also, sich über diese Krankheit zu informieren.

Am Mittwoch, 10. Mai, dem "Tag gegen den Schlaganfall" bietet das Johanna-Etienne-Krankenhaus gemeinsam mit Physiotherapeuten, Gefäßchirurgen und der Selbsthilfegruppe zwischen 12 und 17 Uhr zahlreiche Aktionen wie einen Ultraschall-Check-Up der Halsschlagadern und Kurzvorträge an.

Infostände im Foyer informieren über Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten. Wer Fragen rund um den Schlaganfall hat, kann diese schon am morgigen Dienstag, 9. Mai, ab 16 Uhr auch telefonisch melden. Dann sind vier Experten bei der NGZ zu Gast und geben dort am Telefon Rat und Hilfe.

Marcus Schaufenberg, ärztlicher Leiter der Ambulanten Neurologischen Rehabilitation: 02131 404-341 FOTO: Johanna-Etienne-Krankenhaus

 

Dr. Christoph Walter, Oberarzt Neurologie und Frührehabilitation sowie Leiter Stroke Unit: 02131 404-126 Friedrich Siebeck, Angehöriger der Selbsthilfegruppe Schlaganfall in Neuss: 02131 404- 346 Dr. Christoph Walter, Oberarzt Neurologie und Frührehabilitation sowie Leiter Stroke Unit: 02131 404-192 Friedrich Siebeck, Angehöriger der Selbsthilfegruppe Schlaganfall in Neuss: 02131 404- 346 FOTO: Johanna-Etienne-Krankenhaus
Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Telefonaktion zum Thema Schlaganfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.