| 00.00 Uhr

Neuss
Testparkplätze werden überarbeitet

Neuss. Am Röttgen beschweren sich Anwohner über gefährliche Situationen. Von Merlin Bartel

Björn Leimbach ist verärgert. "Die vorübergehend angebrachten Parkmarkierungen sind grundsätzlich eine gute Idee", sagt der Anwohner der Straße Am Röttgen. "Die Stadt sollte aber die zwei Markierungen vor Hausnummer 138 an der Einfahrt zur Sackgasse entfernen." Laut Leimbach kann man beim Herausfahren aus der Sackgasse den Verkehr nach links nicht einsehen. "Trotz langsamen Herausfahrens gab es schon zweimal fast einen Unfall", erzählt der Anwohner. "Wenn man den Verkehr einsehen will, muss man nahezu komplett herausfahren. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann dort der erste Unfall passiert."

Die dortige Verkehrssituation ist bereits seit längerem ein Thema: Als sich Anwohner im vergangenen Jahr darüber beschwerten, dass in der Tempo-30-Zone nur selten die erlaubte Geschwindigkeit eingehalten werde, führte das Amt für Verkehrslenkung eine dreiwöchige Messung durch. Das Ergebnis: Rund 1500 Autos fahren täglich über die Straße, 70 Prozent schneller als erlaubt - 85 Prozent davon jedoch nicht schneller als mit 40 Kilometer pro Stunde.

Den nächsten Versuch, Raser auszubremsen, unternahmen die Anwohner mit Hilfe von alternierendem Parken. Durch das Parken an engen Stellen fühlten sich Autofahrer allerdings ausgebremst und hupten. Der Lärm sorgte für neuen Ärger in Grimlinghausen.

Zuletzt hatte die Stadt Anfang April mit gelber Sprühfarbe auf der Straße Am Röttgen Testparkflächen auf den Straßenbelag aufbringen lassen. Rund zwei Wochen später waren diese Markierungen über Nacht verschwunden.

Deshalb nimmt sich das Amt für Verkehrslenkung erneut der Situation vor Ort an: "Wir werden die Positionen der Testparkplätze überarbeiten", erklärte Norbert Jurczyk, Städtischer Verwaltungsrat und stellvertretender Leiter des Amtes für Verkehrsangelegenheiten. "An einigen Stellen werden die Parkplätze verschoben. Auch an der Sackgasse wird der Parkplatz wohl einen Meter nach hinten versetzt werden."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Testparkplätze werden überarbeitet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.