| 00.00 Uhr

Neuss
THW-Ortsverband plant Brückenbau am Nordkanal

Neuss. Karl-Heinz Hoster hat als Ortsbeauftragter wieder die Führung der Bundeseinrichtung übernommen.

Er war lange weg, jetzt ist er wieder da: Karl-Heinz Hoster (69), von 1978 bis 2011 schon einmal Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerkes (THW), ist nun der Nachfolger seines Nachfolgers und wieder in der Verantwortung. Mit ihm ist Michael Langer (52) als Beauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit angetreten, der das THW in Neuss bekannter machen will. Schlagzeilen machen könnte die rund 100 Helfer zählende Ortsgruppe in der Tat schon bald, denn an der Wache am Kamberger Weg liegt eine fertig montierte Behelfsbrücke, die demnächst in Kaarst über den Nordkanal geschlagen werden soll.

Hosters Rückkehr an die Spitze wurde möglich, weil die Altersobergrenze für Funktionsträger in dieser Bundeseinrichtung per Gesetz abgeschafft wurde. Nun will er mit Michael Langer, der auch schon 34 Dienstjahre vorweisen kann, öffentlichkeitswirksame Aktionen starten. Beim Frühlingsfest, dem Familienfest der Polizei oder dem Hansefest waren auch schon in früheren Jahren die Helfer mit den blauen Einsatzfahrzeugen aufgefahren. Jetzt wollen sie die Arbeit des THW auch in Schulen und Kindergärten bekannter machen. Dabei hoffen sie, auch an die Erfolge des THW bei den Aufräumarbeiten nach dem Pfingststurm "Ela" vor fast zwei Jahren anknüpfen zu können. "Das war für uns eine echte Ausnahmesituation", gibt Langer zu.

Der Ortsverband Neuss gliedert sich in mehrere Bergungsgruppen, eine Fachgruppe Wassergefahren und eine Fachgruppe "Räumen im Einsatz". Eine Besonderheit ist die Sprenggruppe, die demnächst in Mönchengladbach zum Einsatz kommt, um einen Wasserturm zu sprengen. Ausschließlich Ehrenamtler engagieren sich in dem Verband, der durch regelmäßige Übungen die Einsatzbereitschaft im Katastrophenschutz hoch hält. "Wetterlagen wie ,Ela' werden ja eher zu- als abnehmen", sagt Langer. Leider, so klagt er, sei der Zivilschutz aber in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter zurückgebaut. Für Michael Langer ist das THW eine Art Versicherung, die man am besten nicht braucht - aber haben muss.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: THW-Ortsverband plant Brückenbau am Nordkanal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.