| 00.00 Uhr

Marcel Sieberg
Stammgast hat am Ende viel Pech

Die Tour de Neuss 2015
Die Tour de Neuss 2015 FOTO: Woitschützke, Andreas
Neuss. Er ist einer der treuesten Stammgäste der Tour de Neuss: "Fünf, sechs Mal war ich auf jeden Fall schon hier", sagt Marcel Sieberg.

Ein Sieg ist dem 33-Jährigen aus Castrop-Rauxel, im Team Lotto-Soudal der wichtigste Helfer von Sprinterkönig André Greipel, in Neuss allerdings noch nicht vergönnt gewesen. Diesmal konnte er nicht einmal in den Endkampf um den zweiten Platz hinter dem in einer beispiellosen Solofahrt enteilten Paul Voss eingreifen, weil ihm beim Einbiegen in die vorletzte der 80 Runden die Kette absprang.

"Das war schon ärgerlich, um Platz zwei hätte ich schon gerne mitgespurtet", sagte Sieberg hinterher, nachdem er auf Platz sechs wenigstens noch Vorjahressieger Andreas Schillinger in Schach halten konnte, gab aber auch ehrlich zu: "Paul Voss war heute einfach zu stark, denn hätte ich sowieso nicht mehr einholen können."

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Marcel Sieberg: Stammgast hat am Ende viel Pech


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.