| 00.00 Uhr

Neuss
Traditionsgeschäft Lichthaus Becker bald nur noch online

Neuss. Neuss ist bald um ein traditionsreiches Ladengeschäft ärmer: Lichthaus Becker an der Hamtorstraße 16 wird Ende Juli schließen. Die Inhaber, Christel und Uwe Becker, wollen aber weitermachen - mit Online-Handel, Reparaturservice und Bestellung per Telefon.

Vor mehr als 45 Jahren hat das Ehepaar sein erstes Lampengeschäft eröffnet - die Leuchten-Boutique in der Friedrichstraße. Uwe Becker hatte Eletroingineur gelernt und war bei der Beleuchtung hängengeblieben, wie er es nennt. Eine Entscheidung, die er nicht bereuen sollte. Schon vier Jahre später, 1973, zog das Geschäft, nun unter dem Namen Leuchten Becker, an eine überaus prominente Stelle, in die Oberstraße direkt gegenüber von Horten. Christel und Uwe Becker verkauften nicht nur Leuchten, sondern sie produzierten selber Lampenschirme. Mehrere Angestellte, Verkäufer und Näherinnen für die Lampenschirme, beschäftigten sie. 1983 zog das Unternehmen in die Drususallee, wo Verkauf und Fertigung zusammengelegt wurden.

Seit 2010 befindet sich das Lichthaus Becker - seit 1993 der Name des Unternehmens - nun an der Hamtorstraße. Auf kleinerer Fläche. Angestellte haben die Beckers schon lange nicht mehr. Das Geschäft ist geschrumpft. Die Konkurrenz durch Baumärkte und Möbelhäuser ist groß, und immer mehr Menschen kaufen Lampen im Internet. Auch aus diesen Gründen schließen Christel und Uwe Becker am 31. Juni, bis dahin läuft der Räumungsverkauf.

"Es lohnt sich einfach nicht mehr , ein Ladengeschäft zu betreiben", sagt Uwe Becker. Weitermachen werden er und seine Frau, beide über 70 Jahre alt, aber trotzdem, und zwar per Online-Handel und Telefon. "Es soll noch ein bisschen Spaß machen und uns jung halten", sagt Uwe Becker.

(joh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Traditionsgeschäft Lichthaus Becker bald nur noch online


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.