| 00.00 Uhr

Neuss
Trauer um ehemaligen Pfarrer in der Nordstadt

Neuss: Trauer um ehemaligen Pfarrer in der Nordstadt
Walter Schmickler wurde 1994 aus Neuss verabschiedet. FOTO: woi
Neuss. In der Pfarrkirche St. Remigius in Bergheim wird heute Abend um 19 Uhr das Totengebet für Pfarrer Walter Schmickler gehalten. Die Beisetzung des Seelsorgers, der von 1986 bis 1994 in der Further Heilig-Geist-Gemeinde wirkte, erfolgt morgen um 10 Uhr, ebenfalls in seiner Heimatstadt Bergheim. "Vielen Nordstädtern ist Walter Schmickler noch in guter Erinnerung. Die Trauer über seinen Tod ist groß", erklärte dazu Hans-Günther Korr, leitender Pfarrer im Seelsorgebezirk Neuss-Nord und Amtsnachfolger Schmicklers. Der war vergangenen Freitag im Alter von 78 Jahren verstorben.

Schmickler, der 1965 in Köln die Priesterweihe erhalten hatte, betreute die Pfarrgemeinde im Neusser Norden acht Jahre lang. In seine Amtszeit fielen das Zusammenrücken mit der Nachbargemeinde Christ König, die von seinem Freund, dem Pfarrvikar Wolfgang Hanck, betreut wurde, sowie die Neugestaltung der Heilig-Geist-Kirche. Die Gemeindemitglieder ließen den beliebten Geistlichen nur ungern gehen, als dieser 1994 "noch einmal die Kurve kriegen wollte" und nach Stommeln und Sinnersdorf bei Köln wechselte. Der Kontakt riss aber nie ab. Dafür sorgte auch die Mitgliedschaft im Schützenlustzug "FT 64", mit dem er das Neusser Schützenfest feierte, so lange es seine Gesundheit erlaubte.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Trauer um ehemaligen Pfarrer in der Nordstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.