| 00.00 Uhr

Neuss
Trauer um Ehrenmajor der Schützenlust

Neuss: Trauer um Ehrenmajor der Schützenlust
Hochhausen starb in der Eifel. FOTO: woi
Neuss. In seiner Wahlheimat Nideggen-Rath wird am kommenden Dienstag (12.) Dieter Hochhausen beigesetzt, der Ehrenmajor der Further Schützenlust. Er war vergangene Woche im Alter von 84 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Auch wenn er seinen Lebensmittelpunkt von der Geulenstraße in die Eifel verlegt hat, war Hochhausen in den Reihen seiner Vereinskameraden präsent und als Festredner geschätzt. Noch in diesem Jahr hielt er bei der Inthronisation von Jürgen Reinartz im Papst-Johannes-Haus die Laudatio. auf den Korpskönig. Hochhausen wurde 1933 in Neuss geboren und wurde schon 1954 ins Komitee der St.

-Sebastianus-Schützenbruderschaft Neuss Furth gewählt. 1960 wurde er Mitglied der Gesellschaft Schützenlust, die er ab 1966 als Major und erster Vorsitzender führte und wieder aufbaute. 1991, als die "Lust" mit 60 Marschierern das 100-jährige Bestehen feierte, zog sich Hochhausen aus der Führung des Korps zurück, dessen Mitglieder ihn zum Ehrenmajor ernannten. Zu den vielen Auszeichnungen, die Hochhausen erhielt, gehören der Hohe Bruderschaftsorden der Further Sebastianer, das St.-Sebastianus-Ehrenkreuz mit Schulterband sowie das Bundesverdienstkreuz.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Trauer um Ehrenmajor der Schützenlust


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.