| 00.00 Uhr

Neuss
Trend: Kinder essen Tütensuppen wie Chips

Neuss: Trend: Kinder essen Tütensuppen wie Chips
Kioskbetreiber Nesiymi Yilmaz in seinem Kiosk in Weckhoven. FOTO: woi
Neuss. Hühnchen ist jetzt gerade ausverkauft – und dabei ist das die Lieblingsgeschmacksrichtung der Kinder, die in den Kiosk von Nesiymi Yilmaz kommen und "Yum Yum" kaufen.

"Yum Yum", das sind asiatische Trockennudeln, die – mit Wasser aufgegossen – zu einer Suppe werden. Die Kinder aber, die das Produkt bei Nesiymi Yilmaz kaufen, brauchen kein heißes Wasser. "Die reißen die Tüte auf, bröseln das Gewürz darüber und essen die Nudeln trocken – ein bisschen wie Chips", sagt Yilmaz über den Trend, dem nur Kinder und keine Erwachsenen folgen.

Angefangen hat das Ganze vor rund vier Monaten. Ein Schüler kam damals in den Weckhovener Kiosk und fragte nach "Yum Yum". Yilmaz hatte keine Ahnung, was der Junge wollte. Er ließ es sich erklären und später auch von den Kindern zeigen, wie sie die Tütensuppe essen. Heute kauft er wöchentlich bis zu fünf Kartons mit jeweils 30 Fertigsuppen ein. "Es kommt immer ein ganzer Schwung an Schülern rein, und jeder kauft sich sein Päckchen", sagt Yilmaz.

Ökotrophologin Stefanie Wylegala aus der Medicoreha sieht den Snack-Trend kritisch. "In Tütensuppen stecken sehr viele Geschmacksverstärker", sagt Wylegala. Die sorgen dafür, dass das Essen unnatürlich intensiv schmeckt. Die Gefahr laut Wylegala: Irgendwann schmeckt Nahrung nicht mehr, die ohne Geschmacksverstärker zubereitet wurde, stumpft der Geschmackssinn ab. Ihr Rat an Eltern: hinterfragen, warum das Kind gern die würzigen Trocken-Nudeln isst, und gegensteuern. Das Ziel: die Geschmacksnerven wieder für natürliche Inhaltsstoffe sensibilisieren.

Auch Kioskbesitzer Nesiymi Yilmaz hat die Trockennudeln probiert. Sein Fazit: "Trocken schmecken sie mir besser als als Suppe."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Trend: Kinder essen Tütensuppen wie Chips


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.