| 00.00 Uhr

Neuss
TV-Darsteller wird zum "Beulendoktor"

Neuss. Doku-Soap-Star Detlef Steves, der aus der TV-Sendung "Ab ins Beet" bekannt ist, betreibt jetzt eine Autoaufbereitung im Neusser Hafengebiet. Als "Beulendoktor" bringt er in "Deffi's LPS Center" Autos wieder auf Vordermann. Von Dagmar Fischbach

Er hat es lange geplant, gut durchdacht, akribisch vorbereitet - und gestern endlich die Schilder angebracht: "Deffi's LPS Center". Doku-Soap-Star Detlef Steves betreibt jetzt eine Autoaufbereitung im Neusser Hafengebiet. "Ich will mich nicht ausschließlich auf das Fernsehen konzentrieren", sagt er. Ab Ende Januar ist der aus Serien wie "Ab ins Beet" oder "Detlef muss reisen" bekannte Darsteller als "Allestester" bei Vox zu sehen. "Aber zwischen den Drehtagen habe ich oft wochenlange Leerlaufzeiten. Die wollte ich sinnvoll füllen - und arbeiten", sagt der 46-Jährige.

Autos hätten ihn schon immer begeistert, und dank seiner Lehre als Betriebsschlosser habe er schnell Zugang zum Schrauben und Polieren gefunden. "Vor 15 Jahren habe ich mir mal einen Oldtimer gekauft. Einen Volvo Amazon für 10.000 Mark. Daran habe ich fast alles neu machen müssen und wie verrückt Bleche geschweißt. Meine Frau hat mich immer wieder gefragt, wofür ich eigentlich das viele Geld ausgegeben hätte. Aber mir hat's großen Spaß gemacht", erzählt er.

Vor rund drei Jahren lernte Steves dann Detlef Peltzer kennen. Er ist Inhaber der LPS-Service Center Gruppe, die sich mit rund 200 Technikern an 29 Standorten bundesweit um die Beseitigung von Beulen und Kratzern kümmert. Steves erinnert sich genau an ihre erste Begegnung. "Damals hatte ich noch eine Pizzeria in Moers. Detlef kam mit seinem Sohn Kevin rein. Er kannte mich aus dem Fernsehen und wollte mich persönlich kennen lernen. Wir mochten uns auf Anhieb und sind seither gute Freunde", erzählt er.

Gemeinsam entwickelte das Trio die Idee, einen LPS-Standort im Neusser Hafen zu eröffnen. "Wir haben schon zwei Niederlassungen in Neuss. Aber die Nachfrage nach unseren Serviceleistungen ist vor allem im Bereich der Leasingfahrzeuge inzwischen so groß, dass wir einen dritten an der Stadtgrenze zu Düsseldorf gut gebrauchen konnten", sagt Detlef Peltzer. Schließlich habe sich die Möglichkeit ergeben, an der Ringbahnstraße eine Werkstatt zu eröffnen.

Für Steves war der Zeitpunkt für einen Neustart ideal. "Ich wollte ohnehin raus aus der Gastronomie. Das ist ein sehr zeit- und nervenaufreibendes Geschäft. Die Pizzeria in Moers habe ich schon vor rund zwei Jahren aufgegeben. Und ich war auf der Suche nach einer neuen Herausforderung", sagt er.

In den nächsten Wochen werde er nun seine selbst angeeigneten Grundkenntnisse im Schrauben, Schweißen und Lackieren auf eine solide Basis stellen. "Die Firma LPS hat eine Ausbildungsakademie. Dort lerne ich Beulen und Kratzer zu entfernen, aber auch den Wert eines Wagens zu schätzen", erklärt Steves. Dann fühle er sich bereit, gemeinsam mit Kevin Peltzer die LPS-Niederlassung an der Düsseldorfer Stadtgrenze zu leiten. "Ich werde dort sein, so oft es meine Zeit zulässt. Das ist für mich keine Show, sondern ein ernst gemeintes Geschäft. Wenn ich eine Sache anfange, ziehe ich sie auch durch und knie mich mit voller Energie rein", so Detlef "Deffi" Steves.

Er wolle alle Aspekte der Fahrzeugaufbereitung und auch das Folieren von Grund auf erlernen. "Ich habe auch schon eine erste Idee eingebracht. Ab sofort kann man sich bei uns sein Lieblingsfoto auf den Tankdeckel ziehen lassen. Meinen ziert jetzt ein Foto meiner Dänischen Dogge Kai-Uwe", erzählt er.

Nächste Woche will Steves seinen neuen Job antreten. "Dann heißt es in Neuss: Detlef drückt Dellen", sagt er schmunzelnd.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: TV-Darsteller wird zum "Beulendoktor"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.