| 00.00 Uhr

Neuss
Uedesheimer wollen mehr Parkflächen

Neuss. Bürgermeister Reiner Breuer debattierte mit Bürgern aus Uedesheim über Probleme und Chancen. Von Ute Böhm

Einen Sonderstatus, der noch aus der Gebietsreform in den 1970er Jahre resultiert, machten sich die Uedesheimer Bürger bereits zum 39. Mal zunutze und empfingen Bürgermeister Reiner Breuer mit einigen Vertretern aus der Verwaltung in einer Bürgerversammlung. Stefan Crefeld, Stadtverordneter und Vorsitzender des Bezirksausschusses in Uedesheim, gab einen Überblick über die Themen: das geplante Neubaugebiet Im Kreuzfeld, die nur verzögert anlaufende Anbindung an das Glasfasernetz und die Verkehrssituation im Ortsteil.

Gleichwohl kam Crefeld kam zu dem Schluss, dass es den Uedesheimern recht gut gehe. Dem pflichtete Breuer bei: "Hier ist die Welt noch in Ordnung", erklärte er. Den positiven Effekt eines Bezirksausschusses bestätigte der Verwaltungschef, daher strebe man in Neuss auch mehr Bürgerbeteiligung in dieser Art an.

Aus städtebaulicher Sicht geht es Breuer mit dem Gewerbegebiet am Silbersee und die Anbindung an die Autobahn durch eine Abfahrt Delrath zu langsam, die Verfahren hinge derzeit auf Kreisebene fest. Die angestrebte Veränderung der Busanbindung mit einer Verlängerung zu den Norfer Schulen in Stoßzeiten begrüßte Breuer, denn es gelte, auch Autoverkehr zu verringern. In Uedesheim gebe es überdurchschnittlich viele Autos.

Eine besondere Herausforderung sieht Breuer auch für Uedesheim in der Aufnahme von Flüchtlingen. Dort bleibt es bei der geplanten Unterkunft an der Johann-Bugenhagen-Straße, aktuell mit nur noch 50 statt der früher anvisierten 80 Plätze. In der Fragerunde ging es vor allem um die Verkehrsplanung. Für die Straße Am Reckberg als zweiter Zufahrtsstraße wird nach einer vernünftigen Parklösung gesucht. Wunsch der Bürger: gekennzeichnete Parkflächen. Das Neubaugebiet Im Kreuzfeld wird laut Christian Unbehaun, Leiter des Stadtplanungsamtes, im Januar weiter angegangen. Breuer versprach die angesprochenen Punkte abzuarbeiten.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Uedesheimer wollen mehr Parkflächen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.