| 00.00 Uhr

Neuss
Unbekannte feuern Silvesterrakete auf Frauen

Neuss. Die Polizei fahndet nach den Insassen eines schwarzen Kleinwagens, die in der Silvesternacht gegen 0.40 Uhr an der Elisenstraße eine Rakete aus dem fahrenden Wagen abgefeuert haben sollen.

Die Rakete flog in einen Hauseingang und verletzte vier Frauen - drei erlitten laut Polizeisprecherin Daniela Dässel ein Knalltrauma, eine wurde vom Feuerwerkskörper am Bein getroffen. In dem schwarzen Kleinwagen sollen sich zur Tatzeit vier bis fünf Personen befunden haben. Zeugen werden gebeten, sich unter 02131 3000 zu melden.

Kreisweit gab es in diesem Jahr für die Polizei weniger Silvester-Einsätze als im Vorjahr. Insgesamt waren es 67, im Jahr zuvor 89. Das teilte die Polizei gestern mit. Zwar kam es dabei im Gegensatz zum Vorjahr zu keinen Angriffen gegenüber den Ordnungskräften. Allerdings betrug die Anzahl der Körperverletzungsdelikte 16 Fälle (Vorjahr: vier). Meist gerieten Feiernde unter Alkoholeinfluss aneinander. An der Yorckstraße soll eine Frau (33) dabei Reizstoff (möglicherweise "Pfefferspray") versprüht haben. Sie erwartet ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Am Hamtorwall wurde die Scheibe einer Gaststätte eingeschlagen. Der Tatverdächtige verletzte sich dabei an einer Hand.

Quelle: NGZ