| 00.00 Uhr

Neuss
Unbekannte knacken Geldautomaten

Neuss: Unbekannte knacken Geldautomaten
Die Täter versuchten, mit Gewalt in einen Hohlraum hinter einem Automaten zu gelangen. FOTO: Bothe
Neuss. Bislang unbekannte Täter haben sich am frühen Freitagmorgen Zutritt zu einer Filiale der Deutschen Bank an der Südstraße verschafft, um mit brachialer Gewalt in einen Hohlraum hinter einem Geldautomaten zu gelangen.

Wie die Polizei mitteilte, versuchten die Unbekannten nach ersten Erkenntnissen jedoch vergebens, das Gehäuse zu knacken. Anschließend flüchteten die Täter ohne Beute.

Anwohner, die durch einen lauten Knall gegen 3.45 Uhr auf den Vorfall aufmerksam geworden waren, informierten die Polizei. Die Zeugen beobachteten zwei dunkel gekleidete Personen, die Gegenstände in einen dunklen Audi mit Kölner Kennzeichen (K) luden. Dabei hatten die etwa 1,80 Meter großen Personen Sturmhauben übergezogen und unterhielten sich in einer osteuropäischen Sprache, eventuell polnisch. Anschließend flüchteten sie in ihrem Wagen über die Uedesheimer Straße und den Kreisverkehr in Richtung Landstraße 380. Eine Fahndung nach den Flüchtigen verlief bislang ohne Erfolg.

Da zunächst von einer Sprengung des Automaten ausgegangen wurde, war auch die Feuerwehr im Einsatz. Die Einsatzkräfte führten eine Gas-Messung durch, um auszuschließen, dass sich in dem Vorraum der Filiale noch ein explosionsfähiges Gemisch befindet.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie sicherte Spuren am Tatort, deren Auswertung momentan noch andauert. Weitere Zeugen, die in der Nacht beziehungsweise in den frühen Morgenstunden verdächtige Beobachtungen im Bereich des Tatortes gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Unbekannte knacken Geldautomaten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.