| 00.00 Uhr

Neuss
Unbekannter wirft Brandsatz in Döner-Imbiss

Neuss: Unbekannter wirft Brandsatz in Döner-Imbiss
Der Brandanschlag verursachte einen hohen Sachschaden. FOTO: woi
Neuss. Der kleine Imbiss von "Mr. Döner" an der Krefelder Straße ist gestern früh ausgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, kann aber zu den Hintergründen noch nichts sagen.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Diane Drawe wurde der Staatsschutz eingeschaltet. Er prüft, ob der Anschlag auf das Geschäft möglicherweise politisch motiviert ist. Dass ein Anschlag verübt wurde, steht zweifelsfrei fest. Denn Zeugen beobachteten, wie ein unbekannter Mann um 4 Uhr früh mit einem Gullydeckel eine Scheibe, sowie die Eingangstür zu dem Imbiss zertrümmerte und anschließend einen Brandsatz in das Geschäft warf.

Danach floh der Mann nach Zeugenangaben in Richtung Marienkirchplatz. Die Augenzeugen des Vorfalls beschrieben den Täter als einen Mann im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Er soll etwa 1,80 Meter groß und von schmaler Statur sein. Seine schwarzen Haare trug er kurz geschnitten. Zur Tatzeit trug er eine graue Jeans, eine schwarze Sweatshirtjacke mit Kapuze sowie schwarze Schuhe.

Das Feuer selbst konnte "durch das beherzte Eingreifen eines Passanten", wie Einsatzleiter Dirk Diederichs betont, eingedämmt werden, noch bevor die Wehr am Einsatzort eintraf. Der Schaden blieb auf die Gaststätte beschränkt, ist jedoch nach Polizeiangaben nicht zuletzt wegen der Rauchentwicklung beträchtlich. Verletzt wurde niemand. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter 02131 3000 .

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Unbekannter wirft Brandsatz in Döner-Imbiss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.