| 07.08 Uhr

Neuss
Leichtsinn war Grund für Absturz vom Dach

Party endet für 20-Jährige im Krankenhaus
Party endet für 20-Jährige im Krankenhaus FOTO: Daniel Bothe
Neuss. Die 20-Jährige, die bei einer Party vom Dach gestürzt und schwer verletzt worden ist, war offenbar über das Toilettenfester auf das Flachdach der  Veranstaltungslocation geklettert. 

Für die Polizei ist es ein Unfall, für Markus Hilgers, Inhaber des Festsaals, Ergebnis puren Leichtsinns: Die 20 Jahre alte Neusserin, die in der Nacht zum Sonntag an der Stephanstraße von  dem Dach gut sechs Meter in die Tiefe stürzte, war durch ein Toilettenfenster auf das Flachdach geklettert.

Von dort, so rekonstruierte der Inhaber des Getränkemarkt Hilgers, war sie in Begleitung anderer Partygäste auf das angrenzende Dach eines Elektrofachhandels geklettert und in Richtung eines benachbarten Schlossereifachhandels abgestürzt. Details wusste Hilgers nicht. Er hatte lediglich den zu seinem Unternehmen gehörenden Festsaal, der über dem Getränkemarkt liegt und bis zu 120 Personen Platz bietet, an einen Sportverein vermietet, der seines Wissens dort eine Saison-Abschlussparty feiern wollte.

"Das machen wir seit über 30 Jahren, nie ist etwas passiert", sagte er. Polizeisprecherin Diane Drawe sah keine Ansatzpunkte für weitere Ermittlungen. Die Behörde gehe von einem Unfall aus. Zum Gesundheitszustand der jungen Frau hatte sie keine neuen Informationen.

(-nau)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unfall in Neuss: Leichtsinn war Grund für Absturz vom Dach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.