| 00.00 Uhr

Neuss
Unheilbar kranker Junge bekommt Wunsch-Terrarium

Neuss. Das Schicksal des zehn Jahre alten Emilian ist erschütternd. Der Junge leidet an genetisch bedingtem Muskelschwund - der sogenannten Muskeldystrophie Duchenne. Er kann nicht mehr gut laufen. Treppenstufen bewältigt er nur noch auf allen Vieren. Irgendwann werden auch seine Arme versagen, sein Rücken sich verbiegen, das Herz und die Lunge Probleme machen und sogar das Essen wird irgendwann schwierig. Er wird zum Pflegefall mit kurzer Lebenserwartung. Seine Eltern haben ein Haus für ihn und seine beiden Geschwister gekauft, das man auch mit Rollstuhl benutzen und krankheitsgerecht umbauen kann.

Seit klein auf begeistert er sich für Reptilien und der Wunsch, nach eigenen Bartagamen in einem artgerechten Terrarium wurde immer größer. Daher haben seine Eltern auf Facebook einen Spendenaufruf gestartet, um das Terrarium für ihn bauen zu können. Spontan hat sich das Neusser Team vom "Hoppe-Terrarienbau-Exclusiv" dazu entschlossen, zu ihm in die Nähe von Potsdam zu fahren und ihm zum Geburtstag ein großes Bartagamen-Terrarium zu schenken, das sie zuvor für ihn gebaut hatten.

"Nachdem wir das sehr große Terrarium mit fünf starken Männern durch das Fenster in sein Kinderzimmer transportiert hatten, kam Emilian dann auch ins Zimmer. Man konnte seinem Gesicht ansehen, dass er das Geschehen noch gar nicht so richtig begreifen konnte", sagt Reiner Hoppe

Auf den Spendenaufruf bei Facebook sind viele weitere kleine und größere Geld- und Sachspenden wie Dekorationsmaterial bei der Familie eingegangen. So wurde zum Beispiel auch die Beleuchtungstechnik gespendet, die das Neusser Team dann in das Terrarium eingebaut hat.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Unheilbar kranker Junge bekommt Wunsch-Terrarium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.