| 00.00 Uhr

Neuss
Vergnüglicher Abend mit Marijke Amado

Neuss. Im RLT zeigt die quirlige Niederländerin mit ihrem ersten Solo ihre Entertainer-Qualitäten. Von Dagmar Fischbach

Zur Premiere erscheint Marijke Amado nur mit einem Badetuch und einer Duschhaube bekleidet. "Das liegt am Fernsehen. Da wird immer alles zusammengeschnitten und das heißt dann 'live'. Ich bin es einfach nicht gewohnt, mit dem Publikum gemeinsam zu erscheinen", erklärt die 62-Jährige zum Auftakt ihres Programms "Echt wahr?!" im Rheinischen Landestheater.

Dann plaudert sie munter drauflos, erzählte, dass sie eigentlich Maria Henrica Elisabeth Verbraak heißt. "Wissen Sie, was Verbraak auf Deutsch heißt? Verkotzt! Ich bin sehr froh, dass mir von meinem ersten Mann der Name Amado geblieben ist." Überhaupt spielen Männer eine große Rolle im ersten Kabarett-Programm der Niederländerin. Fünf bestellt sie sich aus dem Publikum auf die Bühne. "Bitte zwischen 1,80 und zwei Metern." Nebeneinander postiert, dürfen ihr die Herren als lebender Paravant dienen. Denn nach rund einer Viertelstunde mit zugehaltenem Handtuch entschließt sich die Künstlerin, doch mal etwas überzuziehen.

In Bluse, Karohose und Sneakern kalauert sie sich weiter über die Bühne. So lobt sie einen ihrer Sichtschützer: "Michael, Sie gefallen mir. Sie sind so groß. Ist bei Ihnen alles so lang?".

Marijke Amado - den meisten Deutschen ist sie als Moderatorin der Mini Playback Show bekannt. Ab 1990 hatte sie acht Jahre lang durch die Unterhaltungsshow des Fernsehsenders RTL geführt. "Als ich bei RTL anfing, haben alle gedacht, ich hätte etwas mit Harry Wijnvoord - nur weil wir beide aus Holland stammen", erinnert sie sich auf der Bühne und gibt zu: "Wir haben einen gemeinsame Vergangenheit, waren beide in der Reisebranche. Er war Reisebegleiter. Ich Reiseleiter. Leiter - das sagt doch schon, dass man einen deutlich höheren IQ braucht." Mit dem Song "Gut, dass ich es nicht mit Harry Wijnvoord machen muss" unterstreicht Amado, was sie von ihrem Ex-Kollegen hält.

Doch es sind noch mehr Begegnungen, an die sich in ihrem Programm erinnert. "In der Serie 'Ein Schloss am Wörthersee' spielte ich eine Krankenschwester. Mein Sohn Kia war damals drei Jahre alt. Mit Roy Black ging er morgens Hand in Hand an den See. Ich werde es nie vergessen. An diesem Abend ist Roy gestorben - das war nicht lustig."

Andere Anekdoten aus ihrem bewegten Leben amüsieren die Zuschauer mehr - wie ihr Ausflug mit Hansi Hinterseer: "Er hatte mich eingeladen, mit ihm zu wandern. Als ich ankam, sah ich, dass wir nicht allen waren. Hinter uns liefen 20.000 Fans - das machen die jedes Jahr!"

Insgesamt bietet Amado den Zuschauern einen fröhlichen Abend mit kurzweiligen Dönekes aus ihrem Show- und Privatleben und viel Gesang. Immer wieder bindet sie ihr Publikum ins Programm ein, lässt es etwa vor der Pause den Kanon "Heut kommt der Hans nach Haus" einstudieren. Langeweile hat im Programm der quirligen Entertainerin keinen Platz.

Das Premierenpublikum - übrigens mit einem ungewöhnlich hohen Holländer-Anteil - amüsierte sich wie Bolle und forderte begeistert Zugaben.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Vergnüglicher Abend mit Marijke Amado


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.