| 00.00 Uhr

Neuss
Verkehrssituation vor Entspannung

Neuss. Stadt gibt gesperrte Straßen wie den Hammfelddamm für den Verkehr frei.

Autofahrer können in Neuss ab der kommenden Woche offenbar ein wenig durchschnaufen. Die Stadt kündigt eine Entspannung der Verkehrssituation an. Die Schillerstraße wird am Montag, 4. Dezember, wieder für den Verkehr freigegeben. Bereits ab dem heutigen Freitag soll die Straße "An der Obererft" für die Dauer der Adventszeit wieder befahrbar sein. Auch der Hammfelddamm soll ab heute wieder komplett befahrbar sein, gestern wurde bereits das Teilstück zwischen Hellersbergstraße und Stresemannallee freigegeben. Gesperrt bleiben laut Stadt nur das Teilstück der Nordkanalallee zwischen der Obererft und dem Friedrich-Ebert-Platz sowie die Selikumer Straße.

Mit den Straßenfreigaben soll in der Adventszeit, in der es viele Kunden mit dem Auto zum Weihnachtseinkauf in die Stadt führt, wieder für einen besseren Verkehrsfluss gesorgt werden. In dieser Woche war es zu teils massiven Staus gekommen, nachdem die Stadt den Hammfelddamm wegen einer Fahrbahnsanierung zwischen Stresemannallee und Europadamm in Richtung Alexianerplatz vorübergehend gesperrt hatte. Wer von der A57-Ausfahrt am Hafen kam, fragte sich bisweilen, warum es eigentlich "Stop & Go"-Verkehr heißt, denn von "Go" war kaum etwas zu spüren. Die Sperrung wog umso schwerer, da der Hammfelddamm als Teil der Umleitung für die Baustellen Nordkanalallee und An der Obererft fungierte. Nach Abschluss der Maßnahme am Hammfelddamm soll es nun wieder weniger Staus geben.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Verkehrssituation vor Entspannung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.