| 00.00 Uhr

Neuss
Versammlung der Kreisgemeinschaft Rößel in Neuss

Neuss. Bereits zum 33. Mal treffen sich die Mitglieder des Vereins der Kreisgemeinschaft Rößel, Freunde des Ermlandes und Gäste in der Aula des Berufsbildungszentrums am Hammfelddamm 2. Das nächste Hauptkreistreffen findet statt am kommenden Wochenende, 17. und 18. September.

Es beginnt am morgigen Samstag um 11.30 Uhr mit der Ordentlichen Kreisratssitzung. Um 14.30 Uhr gibt es eine Multimedia-Lesung mit Bildern, Filmausschnitten und Musik aus der biografischen Trilogie "Kinokinder" (1909-1945) von Gisela Heese. Um 17.30 Uhr wird beim traditionellen Heimatabend getanzt. Zudem gibt es einen Überraschungsgast - den Blumenmann.

Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einer Ermländischen Heiligen Messe, die der Domherr André Schmeier aus Olsztyn/Allenstein zelebriert. Der Seelsorger der deutschen Minderheit im Kreis Rößel hält dann auch den Festvortrag "Bischof Andreas Thiel und sein Gedenkstein in Balden" bei dem um 12 Uhr beginnenden Festakt, der umrahmt wird vom Männergesangsquartett Düsseldorf von 1896. Der Nachmittag steht bis 17 Uhr im Zeichen von Gesprächen unter den Teilnehmern.

Vor 32 Jahren hat der Rhein-Kreis Neuss die Patenschaft der Kreisgemeinschaft Rößel übernommen. Laut Veranstalter sei dies zwar kein rundes Datum, das man feiern könnte, doch die Vereine/Verbände der Flüchtlinge und Vertriebenen seien seien durch die aktuelle politische Lage wieder in den Fokus gerückt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Versammlung der Kreisgemeinschaft Rößel in Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.