| 00.00 Uhr

Neuss
Viele Unterstützer fürs Glockenspiel

Neuss. Der Verkehrsverein nimmt Reparatur mit Empfehlung der Stadt in Hand.

Nach fast 35 000 Runden, die die Figuren des Schützenglockenspiels im Giebel des Vogthauses in den vergangenen 40 Jahren gedreht haben, sind die Schienen zum Teil durchgerostet. Das erklärt den hohen Schaden, der auf über 50 000 Euro beziffert wird. Ein Betrag, den die Stadt derzeit nicht frei zur Verfügung hat, wie Planungsdezernent Christoph Hölters gestern Rolf Lüpertz vom Verkehrsverein Neuss darlegte. Weil der Verein aber auch nicht tatenlos abwarten möchte, bis die Stadt Geld zur Reparatur im Etat hat, wird er nun von sich aus aktiv. Und das mit Zustimmung der Stadt. "Wir bekommen so etwas wie ein Empfehlungsschreiben", sagt Lüpertz.

Der Kreis derer, die dieses besonders schöne Glockenspiel am Münsterplatz wieder hören (und sehen) wollen, geht über den Verkehrsverein hinaus. Ex-Schützenkönig Hermann-Josef Verfürth richtete bei der Sparkasse ein Konto ein, das er treuhänderisch verwaltet. Heißt: Jeder Euro für das Glockenspiel wird von ihm an die Stadt weitergeleitet. Spendenbescheinigungen aber kann er - anders als der Verkehrsverein - nicht ausstellen.

Auch den Neusser Bürger-Schützen ist das Glockenspiel, das zu den größten und schönsten deutschlandweit gezählt wird, ein Anliegen. Schützenpräsident Thomas Nickel, sagte zwar Unterstützung zu, sieht aber vor allem den Besitzer gefordert. Das ist - so hatte er recherchiert - das städtische Gebäudemanagement, das an den Besitzer des Vogthauses, einen Brauereibesitzer aus Köln, jährlich die symbolische Miete von 25 Euro für die Figurenkammer im Dachgeschoss überweist. Auch für die jährliche Wartung steht die Stadt gerade.

Das Glockenspiel war schon Ende vergangenen Jahres stehen geblieben, konnte aber immer wieder in Gang gesetzt werden. Doch dann blieb irgendwann auch die Uhr stehen - und mit ihr das Glockenspiel.

Um es wieder in Gang zu bringen, will der Verkehrsverein nun alle Unterstützer an einem Tisch versammeln. "Bei Irgendwem müssen die Dinge gebündelt werden", sagt Lüpertz. "Das müssen nicht unbedingt wir vom Verkehrsverein sein." Könnte aber. Dort werden schon Ideen entwickelt, wie man an Geld kommt. "Ein Quartett wäre möglich", nennt Lüpertz ein Beispiel.

Lüpertz teilt aber die Einschätzung des Beigeordneten Hölters, dass die schweren Schäden am Glockenspiel bis zum Neusser Schützenfest nicht behoben sind. Hölters, dem bisher nur ein Kostenvoranschlag der Herstellerfirma vorliegt, möchte gerne noch Angebote weiterer Betriebe einholen.

Info Spenden erbittet der Neusser Verkehrsverein an: IBAN DE 77 3055 0000 0000 1171 92. Stichwort: Schützenglockenspiel

(-nau)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Viele Unterstützer fürs Glockenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.