| 00.00 Uhr

Neuss
Vier Menschen bei Unfall mit Polizei-Auto verletzt

Neuss: Vier Menschen bei Unfall mit Polizei-Auto verletzt
Der Polizeiwagen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. FOTO: Bothe
Neuss. Bei einem Verkehrsunfall sind am vergangenen Montagabend vier Personen leicht verletzt worden. Ein Streifenwagen der Polizei kam bei dem Vorfall unter anderem zu Schaden. Wie die Polizei gestern mitteilte, befand sich das Einsatzfahrzeug um 19.50 Uhr auf einer Einsatzfahrt auf der Gielenstraße in Richtung Hauptbahnhof.

Die Polizisten waren zu einer angeblichen Schlägerei an der Tückingstraße gerufen worden. Nach ersten Erkenntnissen brach das Heck des BMW in einer Rechtskurve aus und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte der Streifenwagen mit einem Saab.

Bei dem Zusammenstoß verletzten sich drei Insassen im Polizei-Auto sowie die Saab-Fahrerin leicht. Rettungskräfte brachten die 52 Jahre alte Neusserin in ein Krankenhaus. Beide Wagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Gielenstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Unmittelbar nach dem Verkehrsunfall war ein weiterer Streifenwagen zur Tückingstraße entsandt worden. Der ursprüngliche Einsatzanlass einer Schlägerei bestätigte sich allerdings nicht.

Wie Polizeisprecherin Daniela Dässel auf Nachfrage mitteilte, wird nun ermittelt, wie es zu dem Unfall während der sogenannten Sonderrechtsfahrt kommen konnte. Angaben zur entstandenen Schadenssumme könnten noch nicht gemacht werden.

Anmerkung der Redaktion: Normalerweise lassen wir Blaulicht-Meldungen nicht kommentieren, aber bei diesem Artikel hatten wir aus Versehen das Kommentarfeld geöffnet. Zur Transparenz lassen wir die Kommentare stehen, haben die Diskussion aber inzwischen geschlossen.

(jasi)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.