| 15.08 Uhr

Nachtflugausbildung
Bundeswehr-Tornados fliegen über Neuss

Fotos: Tornados brechen zum Bundeswehr-Einsatz in Syrien auf
Fotos: Tornados brechen zum Bundeswehr-Einsatz in Syrien auf FOTO: afp, crj/bb
Neuss. Viele Neusser haben sich am Dienstagabend gefragt, was am Himmel los war. Denn sie hörten Geräusche, die an Düsenjets erinnerten. Und sie lagen mit der Vermutung richtig.

Das Luftfahrtamt der Bundeswehr bestätigte am Mittwochmittag auf Anfrage unserer Redaktion, dass insgesamt vier Tornados über den Rhein-Kreis hinweg flogen. Die Jets gehören dem Taktischen Luftwaffengeschwader 33 in Büchel an. Im Rahmen der Nachtflugausbildung waren die Tornados auf dem Rückweg zu ihrem Heimatflughafen in der Eifel. 

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Der Tornado ist ein Kampfflugzeug der Bundeswehr, das ab 1980 die Streitkräfte von Deutschland, Italien und Großbritannien verstärkte. Von 1981 bis 1992 wurden insgesamt 357 Tornados an die Luftwaffe und Marine ausgeliefert. Der Tornado erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 2230 km/h.

(seeg)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vier Tornados fliegen über Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.