| 09.40 Uhr

Schützen in Neuss
Vize-Präsident wird Ehrenmitglied

Schützen in Neuss: Vize-Präsident wird Ehrenmitglied
Christoph Buchbender an der Seite von Schützenpräsident Thomas Nickel. FOTO: woi
Neuss. Christoph Buchbender, Vize-Präsident des Neusser Bürgerschützenvereins, verlässt das Komitee. Unterdessen wurde die Schützenfest gGmbH gegründet. Von Christoph Kleinau

In "Dankbarkeit und Kameradschaft" und mit einem "Tschüss" verabschiedete sich Christoph Buchbender, Vizepräsident des Neusser Bürgerschützenvereins, am Freitagabend. Er verabschiedete sich aus dem Komitee, das ihm erst unheimlich vorkam ("Die siezten sich alle und aßen sogar belegte Brötchen mit Messer und Gabel"), in dem er aber in den 24 Jahren seiner Zugehörigkeit regelrecht aufging: "Das Komitee war mein Zug." Buchbender verabschiedete sich aber nicht von den Neusser Bürgerschützen, denen er seit 1973 angehört, und die den Mann, der lange und vor allem Jägermajor hatte werden wollen, bei der Jahreshauptversammlung einstimmig zum Ehrenmitglied wählten.

Die Ergänzungswahl für das Komitee wurde auf das nächste Jahr verschoben, doch die Funktion des Vizepräsidenten noch am gleichen Abend vergeben. In der ersten Komiteesitzung des neuen Geschäftsjahres, unmittelbar im Anschluss an die Versammlung, wählten die Komiteemitglieder Michael Schmuck in dieses Amt. Schatzmeister bleibt Robert Rath, Schützenmeister Martin Flecken und Schriftführer Holger Schöpkens. Letzterer war zuvor von der Mitgliederversammlung ohne Gegenstimme für weitere drei Jahre im Amt bestätigt worden. Genauso gute Voten erhielten Markus Jansen und Achim Robertz, die sich vorzeitig zur Wahl gestellt hatten.

Neusser Schützenfest: Das Königsvogelschießen 2016 FOTO: Woitsch�tzke, Andreas

Die Versammlung, die nur von 131 stimmberechtigten Mitgliedern (Vorjahr: 158) besucht wurde, nahm mit Zustimmung die Gründung der gemeinnützigen "Neusser Schützenfest GmbH" zur Kenntnis. Drei Jahre hatte die Vorbereitung dieser Ausgliederung aller Marketingaktivitäten in Anspruch genommen.

Wie erwartet stellte Rath nach zwei defizitären Geschäftsjahren in Folge für 2018 - nach vier Jahren mit "stabilen" Beiträgen - eine Erhöhung in Aussicht. 15.000 Euro hatte der Verein alleine 2016 zubuttern müssen. Schützenpräsident Thomas Nickel sieht das anders als sein, so wörtlich, "vorsichtiger Schatzmeister". Er sieht noch andere Stellschrauben und hofft auf Mehreinnahmen aus dem Merchandising.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützen in Neuss: Vize-Präsident wird Ehrenmitglied


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.