| 00.00 Uhr

Neuss
Volksbank kündigt erneut ein positives Geschäftsergebnis an

Neuss. Die Volksbank Düsseldorf Neuss will auch in Zukunft "über Geschäft wachsen" und strebt nicht an, ihre Zahlen "vorwiegend durch ein Kostenmanagement" zu verbessern. Das sagten jetzt Vorstandssprecher Rainer Mellis und sein Vorstandskollege Klaus Reh im Gespräch mit unserer Redaktion: "Wir wollen weiterhin Geschäfte mit Menschen machen."

Dabei sieht sich die genossenschaftliche Bank offenbar auf einem guten Weg. In seinem Rundbrief zum Jahreswechsel an die Mitglieder der Vertreterversammlung kündigt das Vorstandsduo an, das Jahr 2015 werde "wieder mit einem positiven Geschäftsergebnis" abschließen. Das Ziel, über Geschäft im Markt zu wachsen, untermauert die Volksbank mit ihrem Versprechen, aktuell gebe es keine Pläne, eine der 23 Filialen im Geschäftsgebiet zu schließen. "Wir halten dies, trotz des auch von der Aufsicht betriebenen Kostendrucks, in der wirtschaftlich stärksten Region Westdeutschlands für nicht zielführend", heißt es in dem Schreiben. "Wir bleiben in der Fläche", sagt Mellis ergänzend. In diesem Punkt unterscheide sich die Volksbank Düsseldorf Neuss von "den meisten Mitbewerbern".

Ihr Bekenntnis zur Region will die Bank auch mit einer neuen Vertriebszentrale sichtbar machen. Die Bauarbeiten laufen; im Herbst 2016 soll das neue Gebäude an der Zollstraße in Neuss eröffnet werden. Das Datum fürs Richtfest steht bereits fest: Mittwoch, 27. Januar.

In ihrem Brief an die Vertreter stellt der Vorstand auch die Zusammenarbeit mit der genossenschaftlichen Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) vor, die als "Pilot im Stadtgebiet" angelaufen sei. Es gehe darum, "unsere gemeinsamen (Neu-)Kunden noch passgenauer mit Bankdienstleistungen zu versorgen". Die Vertreterversammlung findet am 8. Juni in der Düsseldorfer Rheinterrasse statt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Volksbank kündigt erneut ein positives Geschäftsergebnis an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.